Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Basic: Rückzug in der Müllerstraße

von Redaktion (Kommentare: 0)


Im beliebten Münchener Glockenbachviertel wollte die Biosupermarkt-Kette Basic eine weitere Filiale eröffnen und sorgte im vergangenen Jahr im Vorfeld durch zweifelhafte Entmietungsmethoden bereits für viel Ärger (wir berichteten). Nun versucht Basic die Immobilie wieder loszuwerden.

 

Das Haus, zu dem auch 40 Mietwohnungen gehören, hatte die Basic AG zusammen mit drei Privatpersonen (darunter auch der ehemalige Finanzvorstand Johann Priemeier) im Jahr 2006 für 8,6 Mio. € erworben. Firmenintern wurden leerstehende Wohnungen mit 20.000 € bewertet. Der Druck der neuen Eigentümer auf die Mieter, die zum Teil seit Jahrzehnten hier günstig wohnten, nahm rasch Mobbing ähnliche Ausmaße an. Mit traurigem Erfolg: Weil sie die seit anderthalb Jahren andauernden Belastungen nicht mehr verkraften konnten, sind bereits 25 Mietparteien ausgezogen.
 
Selbst wenn die Basic AG dabei nicht direkt in Aktion trat, so ist sie doch als Miteigentümer mit in der Verantwortung. Besonders negativ hervorgetan haben soll sich allerdings Ex-Basic-Finanzvorstand Johann Priemeier, der sowohl als Basic-Vertreter als auch als Privatperon agierte. Aus dem Unternehmen ist er zwar mittlerweile ausgeschieden (wir berichteten), hängt aber im Projekt Müllerstraße noch immer mit der AG zusammen. Beiden Seiten wäre, nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung, eine Trennung am liebsten.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige