Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

BNN-Mitgliederversammlung 2006

von Redaktion (Kommentare: 0)


Mitte Mai trafen sich in Hamburg die im Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) Herstellung und Handel e.V. organisierten Unternehmen zur jährlichen Mitgliederversammlung.

(Bild: Die Vorstandsmitglieder ohneUlrich Walter)


Die Mitglieder beschlossen, die BNN-Orientierungswerte für Pestizide noch strenger zu fassen: Werden bei Bio-Lebens- oder Futtermittel aus dem Naturkosthandel künftig mehr als zwei Wirkstoffe nachgewiesen, wird die Partie vorerst nicht mehr gehandelt. Hintergrund ist, dass eine Belastung mit mehr als zwei Wirkstoffen für Bio-Produkte untypisch ist und daher die Ursache recherchiert werden sollte. Bislang hatte im Naturkosthandel ein Summenwert von 0,03 mg/kg für Mehrfachbelastungen gegolten, der sich aber in der Praxis nur bedingt eignete, auffällige Partien vom Markt zu nehmen.


Die Mitgliederversammlung beschloss außerdem eine praxisnahe Anpassung der BNN-Aromen-Kategorien: Nicht aromatisierte Lebensmittel sollen künftig durch die neue Kategorie „0“ kenntlich gemacht werden, „1“ steht für Aroma-Extrakte und ätherische Öle, „2“ für Aromen aus dem namensgebenden Rohstoff und „3“ für alle sonstigen natürlichen Aromen, die für die ökologische Lebensmittelwirtschaft zugelassen sind. Zusätzlich zeigt ein „k“ jeweils an, wenn der aromatisierende Zusatz nicht aus ökologischer, sondern aus konventioneller Produktion stammt, wie es die EU-Öko-Verordnung für Naturkost ebenfalls erlaubt. Bis Ende des Jahres soll die Art der Aromatisierung in allen Großhandelslisten ausgewiesen sein. Der BNN Herstellung und Handel unterstützt die Naturkost-Hersteller und Naturkost-Großhändler bei der Umsetzung.


Beschlossen wurde auch eine finanzielle Unterstützung der IFOAM-Europagruppe. „Die IFOAM vertritt die Interessen der Biobranche bei der Revision der EU-Öko-Verordnung und hat dabei Großartiges geleistet“, begründete Elke Röder, Geschäftsführerin des BNN Herstellung und Handel die Förderung. Die Lobbyarbeit in der EU müsse weiter vorangetrieben werden.


Bei der Vorstandswahl wurden zwei Vorstandsmitglieder wiedergewählt: Hermann Heldberg, Geschäftsführer der Naturkost Elkershausen GmbH, Göttingen und der Naturkost Erfurt GmbH, sowie Andreas Ritter-Ratjen, Geschäftsführer der C.F. Grell Naturkost GmbH, Kaltenkirchen. Neu in den Vorstand berufen wurde Meinrad Schmitt, Geschäftsführer der Terra Naturkost Handels KG, Berlin. Weiterhin im Vorstand arbeiten Ulrich Walter, Ulrich Walter GmbH/Lebensbaum sowie Volker Krause, Bohlsener Mühle.


Als neues BNN-Mitgliedsunternehmen konnte das Unternehmen Ökofrost GmbH aus Berlin begrüßt werden. Ökofrost ist seit 1996 Spezialgroßhändler für Tiefkühlkost aus ökologischer Produktion. Ende 2005 startete Ökofrost mit der neuen Tiefkühl-Dachmarke "Biopolar". Im Verband sind damit 61 Unternehmen der Naturkost- und Naturwarenbranche aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich und Spanien organisiert.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige