Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Auszeichnung für Vandana Shiva

von Redaktion (Kommentare: 0)


Am Samstag, den 1. Dezember 2007 hat die "ethecon - Stiftung für Ethik & Ökonomie" in Berlin zum zweiten Mal den "Blue Planet Award" verliehen. Der Preis ging an die indische Aktivistin Vandana Shiva.

 

Prof. Jürgen Rochlitz, von der Kommission für Anlagensicherheit, würdigte in seiner Lobrede an die "Blue Planet Award" Preisträgerin Vandana Shiva, den herausragenden Einsatz dieser Umwelt - und Menschenrechtsaktivisten hin. Auch lobte er ihre Bemühungen, mit dem Öko-Feminismus die weibliche Perspektive in die ökologische Diskussion eingebracht zu haben. Neben ihrem Engagement gegen die "Biopiraterie" großer Konzerne für Saatgut, unterstützt die indische Quantenphysikerin weltweit Kampagnen gegen genetisch veränderte Lebensmittel.

 

Stellvertretend für Vandana Shiva nahm Benedikt Haerlin von der Zukunftsstiftung Landwirtschaft, den "Blue Planet Award" entgegen. Die Stifterin Renate Neubauer-Suso verlas Vandana Shivas Grußwort, in dem sich die Preisträgerin herzlich für die Ehrung bedankte und ihre Abwesenheit zutiefst bedauerte. In ihrem Statement ermunterte sie "die europäische Bevölkerung, sich gegen die Einfuhr gentechnisch belasteter Nahrungsmittel zur Wehr zu setzen". Mit einem Appell: "Wir brauchen ein neues System der Nachhaltigkeit", und einigen Richtlinien für die Zukunft: "Wie nutzt man den Boden am besten und zwar ohne Gentechnik? Was ist am Gesündesten, was ist gerecht, wie nutzen wir die Artenvielfalt am besten?" beendete Dr. Shiva ihre Dankesrede. (Bild: Benedikt Haerlin, Vandana Shiva)


 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige