Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Artgerechte Haltung zahlt sich aus: Pro Tier-Förderpreis für Freiland Puten Fahrenzhausen

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Freiland Puten Fahrenzhausen GmbH ist im September 2005 für ihre konsequent artgerechte Nutztierhaltung auf Bundesebene ausgezeichnet worden. In Berlin überreichte Schirmherrin Renate Künast Geschäftsführer Dr. Martin Bohn den Pro Tier-Förderpreis 2005 der Allianz für Tiere in der Landwirtschaft (Bild). Die Jury wählte die Bio-Geflügelvermarkter aus der Nähe von München neben fünf anderen Preisträgern aus 50 Bewerbern bundesweit aus.

Den Förderpreis lobte die Allianz für Tiere in der Landwirtschaft, eine Initiative des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), des Deutschen Tierschutzbundes e.V., der Schweisfurth-Stiftung sowie des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen e.V. in diesem Jahr zum zweiten Mal aus. Er ist für Betriebe bestimmt, die die hohen Auflagen für eine artgerechte Nutztierhaltung hinsichtlich Haltung, Futter, Tiergesundheit und Genetik erfüllen. Darüber hinaus belohnten die Juroren der Allianz für Tiere das Biokreis-Mitglied Freiland Puten Fahrenzhausen GmbH für sein umfassendes Engagement auch bei der Vermarktung der Tiere.

Die Freiland Puten Fahrenzhausen GmbH ist seit 1997
im Öko-Markt tätig und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bio-Puten nach den Richtlinien des anerkannt ökologischen Landbaus zu erzeugen und ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Umwelt, Tier und Verbraucher herzustellen. Seit 2003 erweitert die Freiland Puten Fahrenzhausen GmbH ihre Kompetenz in der Bio-Geflügel-Erzeugung um Freiland Bio-Hähnchen. (20.10.05)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige