Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Aktion Bantam-Mais 2008

von Redaktion (Kommentare: 0)


"Frisch, frech, fruchtbar, frei" soll im kommenden Sommer Gemüsemais in
Deutschlands Gärten blühen und geerntet werden, für guten Geschmack und als Saatgut für die nächste Aussaat. Freundinnen und Freunde des "Golden Bantam" und anderer samenfester Maissorten in ganz Deutschland wehren sich mit der Aktion gegen den Anbau von gentechnisch verändertem Mais und etablieren eine Tradition, die sie zu verteidigen gedenken.

 

50.000 Menschen beteiligten sich in den vergangenen beiden Jahren an dem Zwergen-Aufstand im Garten". Die Aktion Bantam-Mais 08 soll noch größer werden. Der Mais "Golden Bantam", eine über hundert Jahre alte Süßmais-Sorte aus den USA, ist samenfest. Aus der Ernte kann also über Jahre stabil neues Saatgut gewonnen werden. Das geht bei den handelsüblichen Hybridsorten, die aus verschiedenen Inzuchtlinien zusammengesetzt sind, nicht mehr.

 

Die Firma Monsanto will dagegen die Futter-, Stärke- und Ethanolmaisfelder in Deutschland mit ihrem Gentechnik-Konstrukt "Mon 810" erobern.

 

Überall in Deutschlands Gärten wächst samenfester und natürlich gentechnikfreier Gemüsemais. Wo er wächst, müssen mögliche Gentechnik-Anbauer dafür sorgen, daß die gentechnikfreie Ernte ihrer Nachbarn, besonders das Saatgut, das sie gewinnen, nicht verunreinigt wird. Andernfalls haften sie für den Schaden. Erst ab 2009 gilt eine soeben erlassene Verordnung für die „gute fachliche Praxis“ des Gentechnikmais-Anbaus. Ob die dort vorgeschriebenen Abstände von 150 Metern zu konventionellen und 300 Meter zu Biofeldern ausreichen, wird sich noch zeigen. Die Aktion Bantam-Mais will langfristige Sicherheit und Klarheit und wehrt sich gegen jede gentechnische Verunreinigung.

 

www.bantam-mais.de

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige