Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Mehr Acker und Grünland

von Redaktion (Kommentare: 0)


Ende 2007 wurden in Deutschland 865.300 Hektar nach ökologischen Richtlinien bewirtschaftet. Das entspricht einem Anteil von 5,1 % an der Landwirtschaftlichen Nutzfläche.

Ackerland und Grünland haben 2007 jeweils um knapp 5 % zugenommen, so dass sich die Flächenanteile kaum verändert haben. 45 % der deutschen Bio-Fläche wurden ackerbaulich genutzt. Mit einem Anteil von 46 % war Getreide die wichtigste Feldfrucht im Öko-Landbau, gefolgt vom Futterbau und den Hülsenfrüchten.

Die Getreidefläche wuchs um 1 % auf 181.000 Hektar. Während Bio-Getreide nur 2,8 % der deutschen Getreidefläche einnimmt, weisen andere Kulturen deutlich höhere Bio-Anteile auf. So stehen knapp 10 % der Gemüsefläche und 8 % der Obstfläche unter Bio-Bewirtschaftung. Bei Hülsenfrüchten sind es 22 % und beim Grünland 9 % der Fläche. Auch Roggen und Hafer weisen hohe Bio-Anteile von 7 bzw. 13 % auf.

Quelle und Copyright: ZMP GmbH, Bonn, http://www.zmp.de, 31.10.2008

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige