Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Steigender Absatz von Bio-Kartoffeln

von Redaktion (Kommentare: 0)


Bio-Kartoffeln werden auf dem deutschen Markt seit dem Jahreswechsel in steigenden Mengen abgesetzt, die Preise blieben dabei nahezu unverändert. Aufgelder für die Lagerkosten sind derzeit nicht in Sicht.
Das Angebot aus dem In- und Ausland ist am hiesigen Bio-Kartoffelmarkt weiterhin umfangreich. Heimische Knollen werden zwar von allen Handelsketten eindeutig bevorzugt, trotzdem finden hier und da auch österreichische und vereinzelt auch dänische Knollen ihren Platz im deutschen Handel.

Die Stabilität im Lager bietet bisher keinen Anlass zur Sorge. Die Kälte der vergangenen Wochen wirkt sich positiv auf die Keimruhe aus. Die Mehrheit der Anbieter bleibt daher zuversichtlich, bis Ende Mai den deutschen Markt bedarfsgerecht beliefern zu können.

Um den Absatz der heimischen Knollen im Handel weiter zu forcieren, haben verschiedene Vermarktungs- und Anbauzusammenschlüsse eine Arbeitsgemeinschaft Bio-Kartoffeln gegründet. Ein Auftakttreffen fand im Rahmen der FruitLogistica statt. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, die Präferenz deutscher Bio-Knollen aus verbandsgebundener Produktion im Handel zu stärken und damit eine nachhaltige Versorgung mit regional erzeugten Kartoffeln zu gewährleisten.

Inzwischen laufen in den Betrieben die ersten Vorbereitungen für die kommende Ernte. In besonders frühen Lagen hat die Vorkeimung des Pflanzgutes begonnen, damit spätestens Anfang März ausgepflanzt werden kann. Pflanzgut scheint in diesem Jahr ausreichend verfügbar zu sein. In Bayern war die Anerkennungsrate für Bio-Pflanzgut sehr hoch. Die Basis für eine qualitätsgerechte Produktion ist damit erst einmal gelegt.

Quelle und Copyright: ZMP GmbH, Bonn, http://www.zmp.de, 17.02.2009

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige