Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

8. Bioland-Weinbautagung

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Bioland Weinbautagung vom 28.- 29. Januar 2008 beginnt mit einer Exkursion zu einem der deutschen Spitzenweingüter, dem Juliusspital in Würzburg. Um die Reben geht es in den ersten beiden Vorträgen: Jürgen Wagner und Fritz Klein stellen uns die lasergesteuerte Pflanztechnik vor und schildern den Aufbau der Bio-Rebenvermehrung. Welche Bekämpfungsstrategien gegen die Ausbreitung der Schwarzholzkrankheit sinnvoll sind und wie der aktuellen Mäuseplage begegnet werden kann, verrät Peter Schappach von der Landesanstalt Veitshöchheim. Hinter die Kulissen der Erzeugung hoch dotierter Weine blickt Ilse Maier, Autorin des jüngst veröffentlichten Praxisbuches Bioweinbau und Winzerin vom Bio-Weingut Geyerhof. Hermann Mengler, beratender Fach-Önologe in Franken, zeigt auf, an welchen Stellschrauben in der modernen Weinstilistik für fruchtbetonte, ausdrucksstarke Weine gedreht werden kann. Was bei der Herstellung und Vermarktung von alkoholfreiem Traubensaft zu beachten ist, berichtet Jürgen Gunkel aus Heilbronn.

 

Anschließend an die Weinbautagung findet das interne Bioland-Winzertreffen statt.
 
Veranstalter: Bioland e.V., Kaiserstraße 18, D-55116 Mainz
Tagungsort: St. Markushof, Gadheim 19, 97209 Veitshöchheim-Gadheim
Tagungsbeitrag: Weinbautagung inkl. Exkursion und Weinproben 75,- €. Die Teilnahme
am internen Bioland Winzertreffen ist kostenfrei.
Verpflegung: Weinbautagung 45,- €; Internes Treffen 20,- €
Unterkunft: im DZ inkl. Frühst. 25,- € / Pers. u. Nacht; im EZ inkl. Frühst. 35,- € / Nacht

Anmeldung bis 14.01.08 im: Bioland Tagungsbüro, www.bioland.de

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige