Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Sommerakademie Ökologische Tierzucht und Ökologische Tierhaltung

von Redaktion (Kommentare: 0)


Das Interesse an einem Studium der ökologischen Landwirtschaft wächst stetig. Immer mehr zukünftige Agrarwissenschaftler möchten nach einer nachhaltigen Bewirtschaftungsmethode arbeiten und entscheiden sich daher für den umweltfreundlichen Ökolandbau. Um den Austausch von Wissen und Erfahrungen zu fördern organisiert die Fakultät Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel die internationale „Sommerakademie Ökologische Tierzucht und Ökologische Tierhaltung” nun zum zweiten Mal in Folge. Vom 7. bis 20. September werden sich ca. 40 Studierende und 20 Experten aus Deutschland und Mittel- und Osteuropa in Dresden treffen. Die Sommerakademie ist ein Kooperationsprojekt des Fachgebiets für Nutztierethologie und Tierhaltung der Fakultät Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel und neun Partneruniversitäten. Die Organisation wird von EkoConnect – Internationales Zentrum für den ökologischen Landbau Mittel- und Osteuropas übernommen.
 

“Wir freuen uns, dass wir dieses Intensivprogramm auch Studierenden anbieten können, die normalerweise aufgrund finanzieller Restriktionen nicht die Möglichkeit haben, an solchen Kursen teilzunehmen. Das Projekt wird von der EU als ERASMUS-Programm gefördert und von der Zukunftsstiftung Landwirtschaft und Reudink Biologisch Voeders B.V. unterstützt. Daher können fast alle Kosten für Studenten und Dozenten bezahlt werden”, erläutert Irena Fasalek aus Slowenien, die für die Organisation der Sommerakademie bei EkoConnect verantwortlich ist. Der zweiwöchige Intensivkurs bietet praxisorientiertes Wissen, Exkursionen und Gruppenarbeiten zu den Themen ökologische Tierzucht, Tierernährung und Tierhaltung. Vorträge und Vorlesungen werden von fünfzehn Dozenten aus Deutschland, Estland, Österreich, Polen, Rumänien, Slowenien, der Tschechischen Republik und der Türkei gehalten. Als neuer Partner kam dieses Jahr die University of Agricultural Sciences and Veterinary Medicine of Cluj-Napoca, Rumänien dazu.
 

"Wir begrüßen das steigende Interesse an ökologischer Landwirtschaft bei jungen Agrarwissenschaftlern und freuen uns, die Entwicklung der ökologischen Tierhaltung fördern und unser Netzwerk vergrößern zu können. Die ökologisch bewirtschaftete Fläche und der Markt für ökologische Produkte wachsen stetig, aber in vielen europäischen Ländern ist die ökologische Tierhaltung noch in den Kinderschuhen. Das möchten wir helfen zu verändern", sagt Prof. Dr. Ute Knierim (Universität Kassel), Organisatorin der Sommerakademie. Weitere Informationen zur Sommerakademie finden Sie hier
 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige