Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

BDIH Bio-Auslobung

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die BDIH-Standards schreiben vor, dass so weit möglich, Pflanzen aus kontrolliert-biologischem Anbau oder zertifizierter Wildsammlung in kontrollierter Naturkosmetik verwendet werden müssen. Nun prüft der BDIH zusätzlich zu diesen so genannten Mindestanforderungen auch die Bio-Auslobung für zertifizierte Produkte. Kontrollierte Naturkosmetik darf sich nur dann als „bio“ bezeichnen, wenn der Bio-Anteil im Verhältnis zu allen in Bioqualität verwendbaren Bestandteilen des Erzeugnisses (also ohne Wasser und Mineralien) mindestens 95 % beträgt. Die detaillierten Maßgaben zur Bioauslobung sind auf der BDIH Website veröffentlicht. Diese Bedingungen sind seit dem 01.01.2009 verbindlich. Bestehende auf Verpackungen und in der Bewerbung bis zu diesem Datum bereits verwendete Bioauslobungen, die den vorstehenden Vorgaben nicht entsprechen, können noch bis zum Ablauf des 31.12.2009 genutzt werden. Als Download kann die Liste derjenigen Pflanzenstoffe, die obligatorisch aus zertifiziertem, ökologischem Pflanzenmaterial bestehen müssen, heruntergeladen werden.

Kosmetikrohstoff-Hersteller haben die Möglichkeit, ihre Produkte nach den Kriterien des BDIH-Standards kontrollieren zu lassen und konforme Rohstoffe mit dem Zeichen „registrierter Rohstoff-BDIH kontrollierte Naturkosmetik“ auszuloben. Rohstoffhersteller können damit ihren Kunden standardkonforme Erzeugnisse anbieten, Naturkosmetikhersteller können sich auf diese Stoffe verlassen.

Um den BDIH-Naturkosmetikstandard und das Prüfzeichen auch international noch effektiver zu verankern, hat der BDIH die International Organic and Natural Cosmetics Corporation (IONC GmbH) gegründet. Ihre Aufgabe ist es, die weltweite Kontrolle von kosmetischen Mitteln nach BDIH-Standard zu organisieren. Das BDIH Label für kontrollierte Naturkosmetik steht in einer einheitlichen englischsprachigen Version der IONC zur weltweiten Verwendung zur Verfügung. Der BDIH ist jedoch nach wie vor alleiniger Inhaber des BDIH-Standards sowie des Prüfzeichens.

Seit Anfang 2001 ist das BDIH-Prüfzeichen für kontrollierte Naturkosmetik auf dem Markt und derzeit auf etwa 5000 Produkten im internationalen Naturkosmetikmarkt zu finden. Mittlerweile nutzen rund 150 Hersteller das Label, davon ein Drittel ausländische Firmen.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige