Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Milch und Fleisch ohne Gentechnik

von Redaktion (Kommentare: 0)


Seit Oktober 2008 bieten die Tegut-Märkte Schweinefleisch der Eigenmarke „kff LandPrimus“ mit der Kennzeichnung „ohne Gentechnik“ an. Damit setzt das Unternehmen sein Engagement fort, tierische Lebensmittel, die ohne den Einsatz von Gentechnik erzeugt wurden, entsprechend zu kennzeichnen. Dies begann bereits im Juli 2005 mit der Einführung einer fettarmen Milch und einer Vollmilch „ohne Gentechnik“. Seit Juli 2007 bietet Tegut zudem unter der Eigenmarke „Deutsche Küche“ Joghurt, Schmand, Saure Sahne und Schlagsahne „aus Milch ohne Gentechnik“ an.

Greenpeace begrüßt, dass Milch der Marke Landliebe zukünftig mit dem neuen Siegel "ohne Gentechnik" gekennzeichnet sein wird. Campina stellt als erste große Molkerei ihre Premiummarke auf Tierfütterung ohne Gen-Pflanzen um. Das Unternehmen reagiert damit auf die Forderung von Greenpeace, auf den Einsatz von Gentechnik für Lebensmittel zu verzichten. Landliebe-Milch wird ab Oktober 2008 als gentechnikfrei gekennzeichnet, darauf sollen Joghurts und Desserts folgen. Zusätzlich will Campina die Landliebe-Produkte nun ausschliesslich mit europäischem Tierfutter erzeugen. Die Verwendung von Soja will die Firma generell ausschliessen.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige