Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Lieferdienst Querbeet expandiert

von Redaktion (Kommentare: 0)


Seit zehn Jahren beliefert die Querbeet-Biofrischvermarktung GmbH aus Beienheim in der Wetterau Kunden aus dem Rhein-Main Gebiet mit einer vielseitigen Abo-Kiste. Ein Großteil des Sortiments von 2500 Bio-Produkten stammt aus der Region. Zum Jubiläum weitet Querbeet sein Liefergebiet aus und will mit einem neu gestalteten Internetauftritt das Einkaufen noch attraktiver machen.

 

Für Thomas Wolff (im Bild 2.v.li) liegt der Bio-Hauslieferservice voll im Trend. „Ältere Menschen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, freuen sich über dieses Angebot, aber auch gesundheitsbewusste Mütter, die ihre Hände für die Kinder und nicht für schwere Einkaufstaschen brauchen. Berufstätige, die lange arbeiten müssen, können sich Ihre Bestellung sogar an den Arbeitsplatz liefern lassen. Nicht zu vergessen die, die keinen Naturkostladen mit breitem Angebot in der Nähe haben“.

 

Gemüse, Obst und Getreide kommen vom eigenen Betrieb, dem Pappelhof, einem 40 Hektar großen Bioland-Betrieb in Reichelsheim-Beienheim in der Wetterau. Querbeet verkauft schon seit 1993 die Erzeugnisse vom Pappelhof und anderen Bioland-Betrieben aus der Region auf den Frankfurter Wochenmärkten. Vor zehn Jahren startete das Unternehmen mit seinem Lieferservice. „Wir fuhren auf dem Weg vom Markt nach Hause immer öfter noch eine kurze Schleife zu Stammkunden, um ihnen Ware vorbeizubringen“, erinnert sich Geschäftsführer Thomas Wolff. „So entstand die Idee, das Ganze zu professionalisieren.“ Mit Erfolg. Heute beliefert Querbeet mit vier Frische-Transportern im Wochenrhythmus gut 2000 Kunden im Umkreis von 125 Kilometern. Ein Stand in der Kleinmarkthalle in Frankfurt und ein Hofladen auf dem Pappelhof sind weitere Standbeine des Betriebes. 35 Arbeitsplätze sind dadurch entstanden.

 

Neben dem Pappelhof steuern auch andere Bioland-Höfe aus der Wetterau und dem Rhein-Main-Gebiet erntefrisches Obst und Gemüse, Milch, Brot und andere Frischeprodukte bei. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Kunden mit 2500 Artikeln ein umfassendes Sortiment an Bio-Lebensmitteln. Bestellt wird per Telefon, Fax oder Internet, von montags bis sonntags rund um die Uhr. Die 180 Käsesorten sind eine Besonderheit, die Querbeet zu einem der größten Bio-Direktvermarkter im Rhein-Main-Gebiet macht.

 

Querbeet nimmt das Jubiläum zum Anlass, seinen Service zu verbessern: Derzeit wird an einem neuen Internetauftritt gearbeitet (www.querbeet.de). So können Kunden in Zukunft die Lebensmittel nach bestimmten Kriterien aussuchen. Wer keinen Weizen verträgt, bekommt nur weizenfreie Produkte aufgelistet. Für Vegetarier verschwinden automatisch alle Lebensmittel mit tierischen Zutaten aus dem Einkaufskorb. Dieser Dienst steht ab Sommer zur Verfügung. Ab Mitte Mai erweitert das Unternehmen sein Liefergebiet. Dann heißt es auch von Bad Vilbel bis Bad Nauheim und Butzbach, von Bad Homburg bis Nidda und Büdingen: jede Woche Bio frei Haus. Zum Jubiläum werden im Mai jede Woche einzelne Produkte mit 10 % Jubiläumsrabatt angeboten.

 

Bei aller Elektronik ist es Querbeet ein Anliegen, dass die Kunden auch einen Bezug zu den Produkten bekommen. Bei Hoffesten (Bild oben) und Aktionen wie einem Kartoffeltag (in diesem Jahr am 9. Juli) oder einem Möhrentag (am 17. September) stellen sie die Arbeit der Bio-Bauern und leckere Bio-Gerichte vor. 

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige