Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

25 % plus bei Fairtrade-Süßwaren

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der Absatz von fair gehandelten Süßigkeiten konnte im vergangenen Jahr um 25 % gesteigert werden. Diese erfreuliche Bilanz stellten die Siegelorganisation Transfair und das Fair Handelshaus Gepa, auf der Internationalen Süßwarenmesse in Köln vor.

 

Im Jahr 2006 erzielten Fairtrade-Süßigkeiten einen geschätzten Umsatz von 20 Millionen Euro, dies bedeutet ein Plus von 33 % gegenüber dem Vorjahr. Der Absatz stieg mit 1400 Tonnen um 25 %. Einhergehend mit den steigenden Absatzzahlen erhöhte sich auch der Bio-Anteil bei Fairtradegesiegelten Süßwaren. Insgesamt sind bereits über 53 % des süßen Produktsegments bio-zertifiziert, bei Honig sind es 30 % und bei Kakaoprodukten sogar 76 %. Die Edelschokoladen-Manufaktur Zotter hat aktuell ihr gesamtes Produktsortiment auf bio umgestellt.

 

Auch im Jahr 2006 konnte das Fair Handelshaus Gepa für seine Süßwaren mit Fairtrade-Siegel mit 11 % wieder ein zweistelliges Absatzplus verzeichnen. Speziell für Jugendliche hat die Gepa eine neue Verpackungslinie konzipiert. Sehr gefragt waren Saisonprodukte. Seit Dezember 2006 gibt es zwei Dinkelgebäck-Varianten von der Sommer & Co. Feinbäckerei. Braunen Rohrzucker aus Malawi gibt es seit Dezember 2006 in allen Filialen der Discountkette Lidl zu kaufen. Seit Jahresbeginn ist Stollwerck neuer Lizenznehmer bei Transfair.

 

Seit 10 Jahren gibt es Fairtrade-gesiegelten Honig auf dem deutschen Markt. In dieser Zeit gingen acht Millionen Honiggläser über die Ladentheke. 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige