Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Reklamationsware - was darf erneut verkauft werden?

Bislang war keine rechtlich eindeutige Aussage zu bekommen, unter welchen Kriterien Produkte bei einer Kundenreklamation erneut ins Regal gestellt werden dürfen. Der LBE erklärte, dies sei bei jedem Produkt möglich, das nicht eindeutig geöffnet oder beschädigt worden sei. Diese Aussage ist .

Österreich: Bio-Fruchtsäfte jetzt bei Spar

Schon lange finden die Kunden bei Spar in ganz Österreich eine große Auswahl an Produkten mit dem Fairtrade-Gütezeichen. Ab sofort haben sie außerdem die Möglichkeit, neben dem bewährten Sortiment exklusiv und erstmals in Österreich auch Bio-Fruchtsäfte in den Sorten "Orange" und "Orange-Mango" aus fairem Handel zu kaufen. Die beiden neuen Spar Natur*pur Bio-Fruchtsäfte stammen aus Brasilien.

Französische Messe bietet Kongress im Juni

Im vergangenen Herbst fand in Paris die alle zwei Jahre stattfindende Fachmesse Natexpo statt. Um Fachbesuchern aus den Bereichen Naturprodukte, Bio-Lebensmitteln und Diätprodukte auch dieses Jahr einen Treffpunkt zu bieten, veranstaltet die Natexpo am 24. und 25.

Ecovin: Vollmitgliedschaft im Deutschen Weinbauverband

Nach zweijähriger Gastmitgliedschaft hat der Bundesverband für Ökologischen Weinbau Ecovin die Vollmitgliedschaft im Deutschen Weinbauverband (DWV) erworben. Der Präsident des Weinverbands Norbert Weber weist darauf hin, dass DWV und Ecovin seit vielen Jahren bei konkreten Anlässen, wie z.B.

Wanzl übernimmt Ladenbauer Form und Raum

"Strategische Allianz für neue Absatzmärkte" .

Jetzt auch in Hamburg: Basic - der frische Bio-Supermarkt

Im Frühling 2004 erreicht die gelbe basic-Welle auch Hamburg: Im Stadtteil Eimsbüttel öffnet am 10. Mai in der Osterstraße 112 der achte basic Bio-Supermarkt seine Türen. Auch in der nördlichsten Filiale des Münchner Unternehmens wird es auf 500 qm Nettoverkaufsfläche wieder den basic-typischen Mix aus viel Bio-Frische, verpackten Bio-Lebensmitteln und Drogerieartikeln geben.

Krise: Deutscher Bio-Landbau

Der biologische Landbau in Deutschland durchlebt derzeit eine schwierige Phase, berichtet LME aktuell. .

Interview zum Thema Fachhandelstreue mit dem BNN Einzelhandel

Harald Wurm, Inhaber von zwei Naturkostfachgeschäften in Freiburg (Die Flocke GmbH) ist seit anderthalb Jahren im Vorstand des BNN Einzelhandel. .

1000 Küchen mit Bio-Zertifikat

Auf der BioFach 2004, in Nürnberg fiel der Startschuss für die GV-Initiative "1000 Küchen mit Bio-Zertifikat". Zum Auftakt verlosten die Initiatoren drei Gutscheine für Betriebe der Außer-Haus-Verpflegung zur Übernahme eines Teils der Kontrollkosten, die von der Ministerin für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Bärbel Höhn überreicht wurden. .

Sächsische Öko-Verarbeiter zunehmend im Geschäft

Der Absatz von Bioprodukten sächsischer Verarbeitungsunternehmen ist von ca. neun Millionen Euro im Jahr 2001 auf rund 14 Millionen Euro im Jahre 2003 .

Fachmarkentreue schon lange passé?

Wenn es um das Thema Fachhandelstreue der bekannten Naturkosthersteller geht, wird es ernst.

Verbraucher Initiative mit neuem Schwerpunkt auf www.oeko-fair.de

Bio-Landbau ist mehr als der Verzicht auf einige leicht lösliche Dünger und chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel. Vielmehr ist ökologische Landwirtschaft eine eigenständige Form der Bewirtschaftung. Auch die ökologische Lebensmittelwirtschaft bringt Produkte hervor, die sich von konventionellen unterscheiden.

Fachhandelstreue auf dem Prüfstand

Experimente sind en Vogue. Großhändler Dennree eröffnete einen Discounter, Karstadt setzt auf Bio-Abteilungen, und der konventionelle Handel möchte am liebsten die gut eingeführten Naturkostmarken ins eigene Sortiment übernehmen. Einige Naturkost-Hersteller entwickeln Zweitmarken oder füllen gleich unter einer Handelsmarke ab.

Öko-Institut e.V. - neuer kostenloser E-Mail-Newsletter

Einen neuen Service bietet das Öko-Institut e.V. der fachlich interessierten Öffentlichkeit: Mit einem kostenlosen Newsletter informiert das Institut ab sofort über den aktuellen Stand der Umweltforschung an den drei Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin.

Märzausgabe der Zeitschrift Lebendige Erde

Was ist die besondere Qualität von Öko-Lebensmitteln? Und wie vermittelt man sie den Kunden? Beide Fragen brauchen bessere Antworten als bisher, denn der Bio-Markt ist gerade zurückhaltend. Also nachgeschaut: wie machen es die Biologisch-Dynamischen? .

WalaVita - die dritte Marke aus dem Hause WALA

Zur BioFach 2004 stellte die die WALA Heilmittel GmbH eine Neuheit vor. .

Aufwärtstrend für faire Süßigkeiten

Fair gehandelte Süßigkeiten legen weiter zu. Dies berichtete die Siegelorganisation Transfair zusammen mit ihren Partnern, der Bodeta Süßwaren GmbH, und dem größten Fair Handelshaus Europas, gepa. 4,5 Millionen Produzenten und ihre Familien in 45 Ländern profitieren vom Fairen Handel mit dem Siegel.

Fläche verfünffacht: Sonnenblume in Recklinghausen

Schon seit 1978 gab es einen Naturkostladen "Sonnenblume" in Recklinghausen. 1982 zog der Laden das erste Mal um und bot in der Nähe des Hauptbahnhofes Naturkost auf 80 qm Fläche an. Inhaber Jürgen Goldbeck hat die Zeichen der Zeit erkannt und schloss den kleinen Laden am 09.

Lebensbaum mit neuen Produkten

Gleich zwei Landwirtschaftsminister besuchten den Lebensbaum-Stand auf der BioFach, der Weltleitmesse für Naturkost und Naturwaren, die im Februar in Nürnberg stattfand. Bärbel Höhn (im Bild rechts), Landwirtschaftsministerin von Nordrhein-Westfalen, traf sich mit Geschäftsführer Ulrich Walter (im Bild mitte) und weiteren Gästen, um sich bei der abendlichen Standparty über die Zukunft des Biomarktes auszutauschen. .

Naturata Luxemburg: Bio-Vermarktung in einer Hand - vom Erzeuger bis zur Ladentheke

Naturata Luxemburg steht für ein erfolgreiches Gesamtkonzept. Innerhalb von vierzehn Jahren wurden sieben Naturata-Geschäfte eröffnet, das letzte mit 380 Quadratmetern in Dudelange Ende Oktober 2003. In der Zeit zwischen 1989 und 2003 sind jedoch nicht nur Verkaufsstätten entstanden, sondern auch eine Erzeuger-Genossenschaft, ein Großhandel und das Dienstleistungszentrum Oikopolis.

Anmeldung
Newsletter

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

27.03.2020 13:50 Bauer Lydia
(...)
26.03.2020 10:11 Imke Sturm

Liebe Frau Handke,
vermutlich waren Sie 1-2 Tage früher im Laden, die Maßnahmen wurden sukzessive umgesetzt und sind mittlerweile in allen Filialen vollständig realisiert worden. Es gibt Abstandsmarkierungen auf den Böden, zusätzlich gibt es eine Einlasskontrollen, (...)

26.03.2020 01:09 Karl-Heinz Ursprung

Bis auf die Kartoffeln haben wir gerade davon im Übermaß, was uns nachweislich krank macht: hoher Konsum von tierischen Produkten wie Fleisch, Wurst und Milchprodukte. Getreide liegt zwar noch unterhalb von 100% Selbstversorgung, aber auch das wird in Deutschland im Übermaß verzehrt. (...)

21.03.2020 09:57 Elke Handke

Guten Morgen, anders als in einigen anderen Lebensmittelläden scheinen mir die MitarbeiterInnen an der Kasse von Bio Company kaumgeschützt.
Keine Markierungen um auf Abstand zu halten, kein Mundschutz, keine Abtrennung der KassiererInnen,
keine Desinfektion der Einkaufswagen, (...)

16.03.2020 13:51 Jürgen Almes

tolle Idee. Homeoffice ist ohnehin verbreitet. Warum dann in so einer Zeit nicht auch eine Messe nach Hause holen.
Ein mutiges Experiment ! (...)