Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Biokonzept von Rewe "Vierlinden" findet renommierte Lieferanten

Es wurde reichlich spekuliert, ob der Termin Ende April für die Eröffnung des ersten Bio-Supermarkts von Rewe eingehalten werden kann oder nicht. Zu kurzfristig erschien Anfang Februar, als die Pläne des Kölner Lebensmittelkonzerns bekannt wurden, die Anlaufzeit. Doch Elke Rieckh und ihr Team scheinen es geschafft zu haben: für Donnerstag, den 28.

Mecklenburg-Vorpommern: Öko-Landbau soll besser positioniert werden

Defizite des ökologischen Landbaus bei der Produktvermarktung und -verarbeitung sollen in Mecklenburg-Vorpommern schrittweise abgebaut werden. Die Landesregierung setzt dabei auf mehr verbrauchergerechte Angebote für den Lebensmitteleinzelhandel. .

Politiker und Bio-Verbände begrüßen EU- Entscheidung zu illegalem Bt 10- Mais

Mit überwiegender Mehrheit der Mitgliedsstaaten hat die EU beschlossen, Gen-Mais-Lieferungen in die EU nur noch zuzulassen, wenn sie nachweislich frei vom verbotenen Gen-Mais-Bt10 sind. Der Nachweis darf nur durch ein zugelassenes Labor mit einer geeigneten validierten Methode geschehen. Eine solche Methode ist bislang jedoch noch nicht verfügbar.

Wie weiter mit dem EU-Bio-Siegel? Ein Interview mit Thomas Dosch

Herr Dosch, auf der Tagung zu Öko-Aktionsplänen in Berlin wurde auch das EU-Logo als Möglichkeit der besseren Kommunikation zum Verbraucher hin dargestellt. Setzen Sie auf das EU-Bio-Siegel?.

Förderstopp für Öko-Landbau in Brandenburg

In Brandenburg werden über 125 000 Hektar, 9,3 % der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche ökologisch bewirtschaftet. Nirgendwo in Deutschland ist der Anteil höher. Die Zahl der Öko-Betriebe hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre von 186 auf derzeit 728 nahezu vervierfacht.

Voll-Corner eröffnet in Schwabing

Es ist der erste Markt, mit dem Voll-Corner sein "angestammtes Terrain" im Münchner Stadtteil Neuhausen verlässt. 1987 eröffnete Willi Pfaff dort sein erstes Geschäft in der Maistraße, es folgten 1991 die Filialen in der Frundsbergstraße und 2000 in der Arnulfstraße. Ihren vierten Voll-Corner Bio-Markt eröffneten Birgit Neumann und Willi Pfaff 2001 in der Dom-Pedro-Straße.

Faire Bio-Fruchsäfte

Erstmals gibt es Transfair-Fruchtsäfte in Bioqualität. "Die vorgestellten Bio-Säfte - Orangen- und Orangen-Mango-Saft von Vita Verde - liegen genau im Biotrend", stellte Transfair-Geschäftsführer Dieter Overath die Produktneuheit vor. "Die neuen Säfte passen hervorragend in unser Sortiment", erklärte Thomas Gutberlet, Vorstand von Tegut.

Neue Absatzwege für Bio-Produkte

Das deutsche Unternehmen Bio Zentrale will den Verkauf von Bio-Produkten an Tankstellen forcieren. Den Anfang machen zwei Tankstellen in Frankfurt am Main, berichtet die Agrarzeitung "Ernährungsdienst". Die Produktpalette der Marke "gut & gerne" kommt im Rennsport-Design daher und wurde an der letzten BioFach in Nürnberg präsentiert.

Neue Vertriebspartnerschaft von Rapunzel und Bioforce/A. Vogel

Der Naturkosthersteller Rapunzel und Bioforce/A.Vogel gehen ab dem 01.Mai 2005 eine Vertriebspartnerschaft ein.

Tag der Naturkostakademie auf der BioFach 2005 mit sieben Praxislösungen

Der Absatz der Bio-Branche ist im letzten Jahr weiter gestiegen, die Händler haben viel zur Professionalisierung investiert und die Entwicklung geht weiter. Was sind 2005 die aktuellen Themen und Entwicklungsbereiche für die Händler? Zum Thema Geheimnisse erfolgreicher Naturkostfachgeschäfte gestaltete die Naturkostakademie einen Tag mit Workshops auf der BioFach 2005. Sie boten neben Wissensvermittlung auch einen lebendigen Austausch.

Personelle Änderungen: Debeaud und Schmidt verlassen Basic AG

Der Expansionsleiter von Basic, François Debeaud (Bild), sowie der Einkaufsleiter Stefan Schmidt verlassen auf eigenen Wunsch das Unternehmen. Herr Schmidt wird ab Anfang Juni seinen Nachfolger Gerhardt Sailer einarbeiten. Sailer hatte früher u.

Trenthorster Forschungspreis für den Öko-Landbau 2005

Der Verein der Förderer und Freunde des Instituts für ökologischen Landbau der FAL Trenthorst e.V. (VdFF) hat einen Preis in Höhe von 2000 Euro zur Förderung der Forschung für den ökologischen Landbau ausgeschrieben.

Bio-Supermärkte etablieren sich auf dem österreichischen Markt (Teil 2)

Bio-Supermärkte werden auch in Österreich zu einem zunehmend wichtigeren Vermarktungsweg. Obwohl in Deutschland bereits 1998 die Bio-Supermarkt-Gründungswelle begann, schien in der Alpenrepublik alles ruhig zu bleiben. Nachdem Vorreiter Stefan Maran drei Bio-Supermärkte in Wien aufzog und bewiesen hat, dass die großflächige Bio-Vermarktung auch in Österreich funktioniert, nahmen andere die Idee auf.

Verbotener GVO-Mais in die EU exportiert

Wie erst kurz vor Ostern bekannt wurde, vertreibt der internationale Konzern Syngenta seit vier Jahren unabsichtlich die nicht zugelassene Genmaissorte Bt 10 in den USA. Auch in die EU, wohl nach Spanien und Frankreich, wurde dieser Mais exportiert. Der illegale Genmais Bt10 enthält Resistenzgene gegen das Antibiotikum Ampicillin.

Nature & More expandiert

Lebensbaum (D) und Organic Farm Foods (GB) folgen Eosta (NL) als erste Lizenznehmer von Nature & More. Die unabhängige Stiftung, die Ende 2004 gegründet wurde, überprüft und bewertet das besondere Engagement von Herstellern der Biobranche in Bezug auf deren gesellschaftspolitische Verantwortung. Die Ergebnisse dieser Beurteilung in den Bereichen Umweltschutz, Lebensmittelqualität und Arbeitsbedingungen werden auf der eigens dazu eingerichteten Webseite

Dennree übernimmt "Grüner Zweig" in Österreich

Auf dem österreichischen Bio-Markt zeichnet sich nach Einschätzung des VNÖ-Geschäftsführers Ralph Liebing eine Trendwende ab.

AoeL-Bericht zur Situation der Hersteller ökologischer Lebensmittel 2005

Die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e. V. (AoeL) gibt ihren zweiten Lagebericht zur Situation der Hersteller ökologischer Lebensmittel heraus.

Terra Verde: Ein erweiterungsfähiges Konzept

Bad Homburg, hessischer Kurort mit finanzkräftigem Publikum, ist, was Naturkost betrifft, praktisch noch unerschlossen. Das hat sich seit Anfang März geändert. Im Ortsteil Ober-Eschbach können die Bad Homburger jetzt in Bio-Produkten schwelgen.

Bio-Produkte bald ohne zusätzliche Aromatisierung?

Für die Verarbeitung von Lebensmitteln legt die EG-Öko-Verordnung genau fest, welche Aromen erlaubt sind. Bio-Verarbeiter dürfen zur Aromatisierung nur ökologische Lebensmittel, Aromaextrakte sowie natürliche Aromen einsetzen. Damit sind für Bio-Produkte deutlich weniger Aromen zugelassen als in der konventionellen Verarbeitung.

Alte Getreidesorte Emmer blüht in Reutlingen wieder auf

Der fast vergessene Weizenvorfahr Emmer wird jetzt in Reutlingen, Stockach und im Schwarzwald wieder ausgesät. .

Anmeldung
Newsletter

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

27.02.2020 13:11 Hans Bartelme

Ein fatales Signal in Zeiten, in denen ein Bewusstsein für die Kosten der Nachhaltigkeit entwickelt werden sollte: Diesem kritischen Rohstoff wird fälschlicherweise gleich mit zwei Siegeln bescheinigt, dass Nachhaltigkeit zum Schleuderpreis zu haben sei... man sollte sich überlegen, (...)

21.02.2020 19:14 Malte Reupert

Die Kernaussage: "Das Fazit: Die Konzerne verfolgen keinen ganzheitlichen Ansatz: „Verbesserungen aus Umweltsicht werden nur für einzelne Produkte oder Produktgruppen erzielt und diese von anderen Aktivitäten wie zum Beispiel Werbung für nicht nachhaltige Produkte konterkariert. (...)

21.02.2020 13:05 Gabriele Reimer

Too Good To go machen wir schon seit knapp 1,5 Jahren und es tut dem Geschäft sehr gut. Zum einen werden die Lebensmittel nicht entsorgt , es macht ein gutes Image und es kommen Menschen in den Laden , die sonst nicht hereingekommen wären . Oft werden auch noch andere Produkte gekauft . (...)

19.02.2020 11:28 robert prosiegel

Herr Karl Ludwig Schweisfurth war einer der ganz Großen. Sein Abdruck bleibt Generationen erhalten. Noch im Herbst durfte ich zwei Stunden mit ihm persönlich verbringen und war sehr beeindruckt, vor allen Dingen, weil er sich schon auf seinen Übergang vorbereitet hatte. (...)

17.02.2020 12:38 Sarah Schönfeld

Hallo Astrid Poensgen-Heinrich, (...)