Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bernds Wochentipp: 3,33 Euro

Im Sonderangebot kostet das Kilo Strauchtomaten statt 3,99 nur 2,99 oder 3,49 Euro. Neulich sah ich bei einem Filialisten eine andere Methode, Sonderangebotspreise festzulegen.

Haarstyling: Zertifizierte Naturkosmetik überzeugt

Ökotest hat 50 Haarstyling-Produkte geprüft, davon zwölf, die als Naturkosmetik zertifiziert sind. Natürliches Styling erwies sich dabei bis auf einen Ausreißer als unproblematisch.

Otto Greither feiert 95. Geburtstag

Otto Greither – dieser Name steht für Gesundheit, Menschlichkeit und Weitblick. Am Sonntag ist er 95 Jahre alt geworden. Der besondere Geburtstag veranlasste die Beschäftigten von Salus zu einer Würdigung des langjährigen Geschäftsführers.

Byodo ist „Blühender Betrieb“

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat die Byodo Naturkost GmbH für ihr besonderes Engagement im Arten- und Insektenschutz als „Blühenden Betrieb“ ausgezeichnet. Der Einsatz für Biodiversität und Umweltschutz des Mühldorfer Bio-Unternehmens wird damit wiederholt gewürdigt.

Corona: Sonett arbeitet rund um die Uhr

Eine nie gekannte Nachfrage hat den WPR-Produzenten Sonett ereilt. In bis zu drei Schichten werden vor allem Desinfektionsmittel und Handseifen produziert. Vorrangig wird der Bio-Fachhandel für den Eigenbedarf beliefert. Ab nächste Woche soll die Lieferfähigkeit wieder besser werden.

Unverpackt-Läden: Keine Lieferengpässe in Sicht

Weil die gleichen strengen hygienischen Auflagen gelten wie für den klassischen Lebensmitteleinzelhandel, kann nach Angaben des Unverpackt-Verbrandes ohne Bedenken weiter unverpackt eingekauft werden. Lieferengpässe seien nicht in Sicht.

Ökotest: Beste Noten für Bio-Müsli-Riegel

Wenig Zucker, kein Mineralöl, keine Pestizidrückstände, dafür jede Menge wertvoller Nährstoffe: Die Bio-Riegel im Test zeigen, wie es geht.

Bio im Test: „Überflüssig und ungesund“

Proteinshakes für die Muckis braucht kein Mensch, meint die Stiftung Warentest. Und wenn schon, dann sollten sie zumindest frei von Schadstoffen sein. Für drei Bio-Proteinpulver traf das nicht zu.

BÖLW: Zuverdienstgrenzen für Erntehelfer lockern

Die Gesetzesvorlage des Kabinetts sieht vor, dass Kurzarbeiter als land- und forstwirtschaftliche Aushilfskraft nur so viel abzugsfrei hinzuverdienen können, wie der Differenz zwischen dem Kurzarbeitergeld und ihrem bisherigen Nettolohn entspricht. Der BÖLW plädiert für eine Lockerung.

Womit sich Bio-Fachhandelskunden bevorraten

Die ersten Analysen des Handelspanels bioVista rund um die Zusatzverkäufe während der Corona-Krise zeigen deutlich, womit sich die Kunden im Bio-Fachhandel bevorraten. Die Auswertung vergleicht die Umsätze im Monat Februar 2020 mit denen vom Februar 2019. Foto: Morinka / shutterstock

Wie sich Kunden bei Vollcorner bedanken

Plakate, Bilder, Briefe: Bei der Münchner Bio-Kette Vollcorner motivieren kreative Danksagungen von Kunden die Belegschaft in Corona-Zeiten.

Neue Termine für BioWest und BioOst

Die ursprünglich für April geplanten Regionalmessen BioWest und BioOst finden jetzt am 21. Juni in Düsseldorf beziehungsweise am 28. Juni in Leipzig statt. Eine Garantie für die tatsächliche Durchführung kann aber noch nicht gegeben werden.

Bio im Test: Apfelmus und Apfelmark

Die Stiftung Warentest hat Apfelmus und -mark untersucht. Zweimal gab es für die Sensorik die Best-Note 1,0. Einmal auch für ungesüßtes Bio-Mark.

Ökoring hilft bei Kinderbetreuung

Für Arbeitnehmer in systemrelevanten Berufen gibt es in der Coronakrise zwar offiziell Notbetreuungen – die Ökoring Handels GmbH bietet ihren Mitarbeitern trotzdem eine eigene an.

Selbstversorgung: Viel Zucker, wenig Gemüse

Was vielen bis vor kurzem noch eine Selbstverständlichkeit zu sein schien, rückt angesichts der Coronakrise und der Berichte über Hamsterkäufe wieder in den Blickpunkt: die ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln. Doch die Landwirtschaft produziert mehr schädlichen Zucker als gesundes Gemüse.

Corona: Bio-Großhändler am Limit

Wenn Bioläden und Lieferdienste ihre Kapazitäten voll ausschöpfen, dann hat auch die Vorstufe alle Hände voll zu tun. Wir fragten drei Bio-Großhändler, wie die Corona-Krise ihren Arbeitsalltag verändert hat, ob zusätzliche Fahrten und Arbeitskräfte erforderlich sind und ob es zu Engpässen bei der Lieferung kommen kann.     Foto: Andreas Schur

Plattform für Vermittlung von Erntehelfern

Um die Personalnot bei Pflanz- und Erntehelfern in der Landwirtschaft abzubauen, haben die Maschinenringe in Kooperation mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gestern eine Vermittlungsplattform ins Leben gerufen. Auch Bio-Betriebe können ihren Bedarf dort anmelden. Der Ansturm ist riesig.

 

Globus bietet 400 Demeter-Produkte an

Die SB-Warenhäuser des Familienunternehmens Globus haben inzwischen 4.500 Bio-Produkte im Sortiment, darunter 400 Demeter-zertifizierte Artikel, die in der nunmehr zweijährigen Kooperation mit dem Bioverband gelistet wurden.

Bernds Wochentipp: Umweltbewusst unterwegs

Ein Bio-Filialist warb kürzlich hier in Freiburg damit, Kunden ihr ÖPNV-Ticket zu erstatten. Was kann man davon halten?

Bag-in-Box spart Plastik und sichert Vorrat

Geplant war das nicht. Aber für die Vorratshaltung während der Corona-Krise sind die neuen Wasch- und Reinigungsmittelgebinde von Sodasan mit fünf oder 20 Litern Inhalt geradezu ideal. Gleichzeitig wird viel Plastik eingespart.

Anmeldung
Newsletter

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

28.04.2020 17:27 Rene Schwager
(...)
27.04.2020 14:40 bioladen*Urban E.Lovermann u. M. Urban GbR

Toller Service diese Bündelung, macht weiter so..
Vielen Dank und bleibt gelassen. (...)

22.04.2020 14:01 Toralf Richter

Aus meiner Sicht sind nicht primär die Verbraucher schuld, sondern es gibt schlicht zu wenig Angebot in den Läden. Die meisten Discounter und Supermärkte haben bei abgepacktem Fleisch ca. 90% Fleisch Stufe 1 und 5% Stufe 4 (Bio) und ca. 5% Stufe 2 oder 3. (...)

15.04.2020 13:48 Dirk

Hallo,
macht Wildwax Tuch schon etwas länger. (...)

09.04.2020 13:55 Jens Groß

Bei heimischem Getreide scheint die Lage ja noch beherrschbar zu sein. Doch mir scheint, dass sich die Lage bei Reis aus der Nicht-EU ziemlich zuspitzt. Rapunzel liefert nichts mehr im April und bei Davert sieht es genauso aus. Hier wäre mal Recherche vom Bioverlag angebracht, (...)