Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

BioWest: Newcomer fallen auf

von Natascha Becker (Kommentare: 0)


Besucher auf der BioWest in Düsseldorf
Besucher auf der BioWest. © BioMessen

Mit welchen Besonderheiten können regionale Anbieter punkten? In entspannter Atmosphäre konnten sich Fachbesucher der BioWest in Düsseldorf informieren und austauschen.

Anders als auf der hektischen BioFach bot die erste der vier regionalen BioMessen allen Raum für angeregte Gespräche, die 314 Aussteller gaben den Ladnern gerne noch ein paar wertvolle Tipps für die Präsentation ihrer Produkte im Laden, die vielen Proben wurden ausführlich verkostet und besprochen. Insgesamt 2.895 Fachbesucher nutzten diese Möglichkeiten – fünf Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Junge Unternehmen auf dem Machermarktplatz

Neben den bekannten Firmen hatten auch in diesem Jahr wieder einige Newcomer die Gelegenheit, sich einem größeren Publikum zu präsentieren, und sie beantworteten bereitwillig die vielen Fragen zu ihren Produkten. Auf dem Machermarktplatz können sich Unternehmen vorstellen, die noch keine drei Jahre am Start sind.

Diesmal waren folgende junge Unternehmen dabei:

  • Complete Organics präsentierte eine breite Palette an fermentiertem Bio-Gemüse, abgerundet durch fermentierte Drinks und Würzen.
  • Creams of the Stone age produziert in Österreich Naturkosmetik aus rein pflanzlichen Zutaten – Gesichtspflege für alle Hauttypen, Handbalsam und Bodylotion, nach eigenen Angaben im Paleo-Style.
  • Laia’s hatten ihre Hanfprodukte mit nach Düsseldorf gebracht: Protein-Pulver, Hanf-Öl, Hanfnüsse und Hanfherzen – geschälte Hanfnüsse, die durch ein spezielles Verfahren milder schmecken als herkömmliche Hanfprodukte.
  • Vegablum ist spezialisiert auf süße Aufstriche als vegane Alternative zu Honig. Wonig heißen sie und es gibt sie in verschiedenen Geschmacksvarianten von Brennessel über Löwenzahn, Gänseblümchen bis hin zu Ringelblumen.
  • Forrest & Love hat ein breites Sortiment im Angebot: Von essbaren Blüten über Gewürze und Gewürzmischungen bis hin zu Duftkissen und Geschenkideen – beispielsweise Wasserflaschen aus Kupfer in verschiedenen Größen.
Zum Artikel
 
Auch interessant

Wie die BioMessen Start-ups helfen wollen

Eine Listung im Fachhandel bekommen – das ist für junge Bio-Hersteller oft schwer. Die Veranstalter der BioMessen wollen ihnen den Einstieg erleichtern, und haben das Projekt "Macher trifft Markt" an den Start gebracht.

Podiumsdiskussion: Was macht Bio aus?

Unter dem Motto „Wir sind Bio“ traf sich am Mittag eine bunte Runde zur Podiumsdiskussion. Detlef Harting von Harting & Tovar moderierte die Veranstaltung, bei der Leslie Clostermann (Clostermann Organics), Ulrich Rueben (Bauck), Sebastian Baensch (Ölmühle Solling) und Janis Radau (SuperBioMarkt) sich über das austauschten, was Bio ausmacht. Sie waren sich einig, dass Bio eine Lebenseinstellung ist und sich nicht nur auf Lebensmittel beschränkt. Diese Haltung müsse auch kommuniziert werden – gerade jetzt, da Bio in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist und sich die Verbände immer stärker dem LEH öffnen. Angst sei da kein Guter Ratgeber, stattdessen müsse die Branche mutig vorangehen, ihr Profil schärfen und ausbauen.

BioOst erstmals in Leipzig

Auch auf der BioOst, die in diesem Jahr erstmals in Leipzig stattfindet, wird in einer neu zusammengesetzten Runde über dieses Thema diskutiert. Die Messe öffnet am Sonntag, 14. April ihre Pforten. Mit 338 Ausstellern ist sie im siebten Jahr erstmals größer als die BioWest.

Lesen Sie auch:

Neu-Produkte von der Biofach

Mit fast 2.000 Neu-Produkten stellte die Branche auf der Biofach wieder ihre Kreativität unter Beweis. In einer Galerie zeigen wir einige davon. Lesen Sie, was 2019 Trend ist, und sehen Sie im Video, was Bioladner einlisten wollen – und was nicht.

Über 51.000 Besucher auf Biofach und Vivaness

Mit Bestmarken haben Biofach und Vivaness ihre Tore im Messezentrum Nürnberg geschlossen: Über 51.000 Besucher ließen sich inspirieren. Die Ausstellerzahl ist ebenfalls bemerkenswert.

Grell-Hausmesse: Neuer Aussteller-Rekord

Regionale, nationale und internationale Lieferanten stellten auf der Hausmesse von Bio-Großhändler Grell Naturkost neue Produkte aus allen Sortimentsbereichen vor. Die Zahlen von Ausstellern und Besuchern bedeuten einen neuen Rekord für die Schleswig-Holsteiner.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Anzeige

Anzeige