Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

BioFach América Latina und Expo Sustentat 2007

von Redaktion (Kommentare: 0)


In diesem Januar startet für alle Schülerinnen und Schüler an rund 300 offen und halbtägig geführten Pflichtschulen in Wien das "Gratis-Bio-Schulfruchtprogramm" der Stadt. Einmal in der Woche werden dann Obst und Gemüse von bio-zertifizierten Lieferanten direkt in die Schulen gebracht. Die Gesamtkosten des Projekts betragen 1,7 Millionen Euro. Die Europäische Union wird das Projekt im Rahmen ihres Programms "Schlaue Früchtchen" mit rund 300.000 Euro fördern, berichtet der Informationsdienst OTS.

Bio-Markt.Info berichtete im abgelaufenen Jahr über den durchaus verbesserungsfähigen Zustand der Schulobstbelieferung in Deutschland (zum Bericht) sowie zu "Bio-Schulobst für Deutschlands Kinder?"

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Anzeige

Anzeige