Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Qualität hat ihren Preis

Für Lebensmittel aus ökologischer Erzeugung mussten die Verbraucher im vergangenen Jahr wesentlich mehr ausgeben als für konventinell erzeugte Produkte. Besonders groß war der Preisunterschied bei Speisekartoffeln. Von Januar bis August 2003 lag der Durchschnittspreis für ein Kilo Bio-Kartoffeln mit 1,42 Euro fast dreimal höher als die 0,53 Euro/kg für konventionelle.

Gute Laune bei der BioFach 2004

Man sah es den Gästen und Standbetreibern bei einer Vielzahl von Standpartys im Weindorf, in der Naturkosmetikhalle oder bei den Regionalen Großhändlern am Freitagabend an, dass sie ausgelassen und beschwingt den zweiten Messetag ausklingen ließen. Auch getanzt wurde bei der einen oder anderen Feier. .

Minister Künast und Veerman gratulieren EOSTA B.V. zum neuen Qualitätssicherungssystem "Nature & More"

Verbraucher können jetzt anhand von Produktaufklebern Qualitätsaspekte von biologischen Lebensmitteln auf Internet-Seite einsehen. .

Ökotest: "Sehr gut" für neun Mehle

Das Verbrauchermagazin Ökotest hat Mehle getestet; die Ergebnisse sind in der Februar-Ausgabe veröffentlicht. Die Tester haben 15 helle Mehle und 5 Vollkornweizenmehle, darunter acht Biomehle, untersucht. Gemessen wurde die Belastung mit Fusarientoxinen (Schimmelpilz-Giften).

Soyana: von der Schweiz aus Europa erobern

In der Schweiz ist Soyana die Nummer eins bei Getreide-, Reis- und Sojadrinks

Holland: mit effizienten Handelsstrukturen erfolgreich (Tl.2)

Nicht mit Übersee-, sondern mit heimischer Frischware handelt Nautilus. Die erfolgreiche Erzeugergemeinschaft für die Gemüsevermarktung, wurde 1992 von 20 Mitgliedern aufgebaut. In den letzten vier Jahren hatte man einen starken Wachstumsschub zu verkraften (1999: 100 Mitglieder), inzwischen sind es 140 Mitglieder.

Fachsymposium für Nachhaltige Verpflegungsstrategien mit großer Resonanz

Gerd Kugler, Vertreter der Geschäftsleitung der KfW Bankengruppe eröffnete am Freitag, den 6. Februar vor 150 Teilnehmern das Fachsymposium für Nachhaltige Verpflegungsstrategien in Frankfurt am Main. Das Symposium war Höhepunkt und Abschluss der Kampagne "Klasse für die Masse - Mehr Bio in der Großküche" des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.

Neues bei Lebensbaum

Der Naturkosthersteller Ulrich Walter GmbH/ Lebensbaum aus Diepholz und der Vegetarier-Bund Deutschlands e.V. (VEBU) haben eine umfangreiche Kooperation vereinbart.

Holland: mit effizienten Handelsstrukturen erfolgreich (Tl. 1)

Vom 19.-22. Februar 2004 fand die BioFach in Nürnberg statt. Land des Jahres waren die Niederlande.

Zweifelhaft: Regionale Lebensmittel nur zweite Wahl?

Regionale Produkte wie Apfelsaft von Streuobstwiesen oder heimisches Gemüse vom Bauern auf dem Wochenmarkt haben ökologisch gesehen klar die Nase vorn. Das dachten jedenfalls bisher alle umweltbewussten Verbraucher. Eine Studie der Universität Gießen behauptet nun das Gegenteil.

Jubiläum in Aachen: Bioladen Vital feiert 20-Jähriges und erwartet Landesministerin Bärbel Höhn

Rein rechnerisch hat jeder Bürger in Aachen zwei Bio-Äpfel im Bioladen Vital gekauft. Anlässlich seines zwanzig-jährigen Firmenjubiläums hat Inhaber Felix Matterne es einmal ausgerechnet: mindestens 530.000 Bio-Äpfel hat er bereits an die Aachener verkauft.

Whole Foods übernimmt Fresh & Wild

Der amerikanische Filialist Whole Foods Inc., die größte US-Naturkostkette noch vor Wild Oats, expandiert nach Europa. Erstmalig wird in England ein kleiner Filialist mit sechs Läden übernommen (fünf in London, einer in Bristol).

Expansionen in Italien und Spanien

Der Naturalia-Biosupermarkt in der Via Mainardo 49 in Meran ist dabei, sich zu vergrößern. Die Umstrukturierungs- und Erweiterungsarbeiten sollen im August 2004 abgeschlossen sein. Die Ladenfläche des 1991 eröffneten Naturkostfachgeschäfts wird von 240 qm auf 400 qm wachsen.

Grüne Gentechnik konkret

Erläuterungen vom Bundeslandwirtschaftsministerium zur Novellierung des Gentechnikgesetzes .

Fragen und Antworten zur Grünen Gentechnik: eine Verbraucherinformation

Warum kann die Bundesregierung gentechnisch veränderte Lebens- und Futtermittel nicht generell verbieten? .

Verbraucherministerin und Bio-Branche uneins in Sachen Gentechnikgesetz

"Dies ist ein Gesetz zum Schutz des gentechnikfreien Anbaus in Deutschland," sagte Renate Künast zu dem am 11. Februar im Bundeskabinett beschlossene Entwurf eines neuen Gentechnik-Gesetzes. Das Gesetz flankiert die ab 18.

Neues Regionalkonzept von Kornkraft Hosüne

"Seit Gründung ist Regionalität das Thema bei uns", betonen Sabine und Jochen Schritt, Inhaber und Geschäftsführer von Kornkraft Hosüne. Die Regionalmarketing-Initiative "Zehn von uns" soll nun für neue Attraktivität sorgen. Zum ersten Mal sei bei dieser Aktion ein ganz konkretes Instrument geschaffen worden, das den direkten Bezug zum Erzeuger herstelle und deutlich mehr Transparenz für Verbraucher schaffe.

GVO- Kennzeichnungs-Pflicht: drastische Strafandrohung bei Verstößen

Das Bundeskabinett hat am 14.01.04 den von Bundesverbraucherministerin Renate Künast vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Durchführung von Verordnungen der Europäischen Gemeinschaft auf dem Gebiet der Gentechnik und zur Änderung der Neuartigen Lebensmittel- und Lebensmittelzutaten-Verordnung beschlossen.

Alnatura erzielt Umsatzplus von 23 Prozent

Alnatura-Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Götz Rehn stellte am 10. Februar im Frankfurter Presseclub unter dem Motto "Ein anderes Wirtschaften ist möglich - Alnatura wächst schneller als der Bio-Markt" das Unternehmen in Zahlen sowie Fakten vor und zeigte Zukunftsperspektiven auf. .

Anteil der Betriebe mit ökologischem Landbau hat zugenommen

Erste vorläufige Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2003 stellte das statistische Bundesamt auf der Grünen Woche in Berlin vor. Mehr als 420.000 Landwirte gaben Auskunft über die Produktionsstrukturen und -kapazitäten ihrer Betriebe sowie ihre wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse.

Anmeldung
Newsletter

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

04.12.2019 10:00 U. Griener

Einfach Klasse! Zwergenwiese! (...)

28.11.2019 18:09 Georg Rieck

Das hat Hassaan Hakim gut gemacht!
„Mehr denn je braucht es Marken, die werteorientiert Nachhaltigkeit leben und als ideelle Führer im gesamten Lebensmittelsektor vorausgehen.“
Genauso ist es, werte Kolleg/innen und Mitstreiter/innen der Bio-Branche! (...)

27.11.2019 10:48 Pfahler Florian

Danke fürs Dranbleiben und Ihre deutlichen Worte im Kommentar! An den Stellungnahmen sieht man, dass das Problem vor sich hinschwelt und die dringend notwendigen Schritte noch ausgeblieben sind. (...)

24.11.2019 09:04 Hans Paul Mattke

Ich pflichte Georg Rieck bei. Zwar müssen wir über 60-Jährigen immer ein wenig aufpassen, nicht zu den Ober-Schlaubergern zu werden, die genau wissen wie es geht.

Aber: Die Ebene, auf der Jan Plagge spricht, ist toll. Ja, Jan Plagge, das wollen wir alle. Im Detail dann, im Handeln, (...)

22.11.2019 20:08 Georg Rieck

Horst Fiedlers frohe Botschaft aus dem Hause Edeka:
Der Vertriebstyp Naturkind, der 100 Prozent Bio anbietet, soll nicht mit Niedrigstpreisen operieren. Das versicherte Projektleiter Peter-Gilbert Boullay bei den Öko-Marketingtagen in Kirchberg. (...)