Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Jüngere Verbraucher kaufen mehr Bio-Produkte

Bereits zum dritten Mal führte das EMNID-Institut Mitte August 2003 im Auftrag des Bundesverbraucher-Ministeriums das so genannte Ökobarometer durch - eine deutschlandweite repräsentative Umfrage mit 1.000 Befragten. Verbraucher wurden zu ihren Einstellungen und Kaufentscheidungen rund ums Thema Bio-Lebensmittel befragt.

GVO - ist eine Koexistenz in der Landwirtschaft möglich?

Am 11.09.03 fand eine Anhörung de EU-Agrarausschusses um Thema Koexistenz statt.

Neues Frischezentrum in Frankfurt

Im Norden Frankfurts, im Stadtteil Kalbach entsteht derzeit für rund 42 Mio. Euro auf einer Grundstücksfläche von 128.000 qm ein neuer Handelsplatz.

Konsumenten wünschen: "Fachchinesisch" auf den Verpackungen abstellen

Anlässlich der Verschärfung der EU-Richtlinie zur Kennzeichnung von Lebensmitteln hat die Frosta AG eine Emnid-Umfrage in Auftrag gegeben. Gleich zu Beginn der Studie stellte sich heraus, dass zwar rund die Hälfte der Befragten wussten, dass eine EU-Änderungsrichtlinie geplant ist, aber wiederum nur jedem Zweiten davon war genaueres über die Inhalte bekannt. .

Optimal gesund: Rapsöl

Im Septemberheft der Stiftung Warentest wurden 15 "native", u./o. kaltgepresste und 15 nicht native sowie ein aromatisiertes Rapsöl getestet.

Rapunzel feiert neues Logistikzentrum

Im Rückblick schien es wie ein hervorragendes Timing: Dennrees Bio-Billig Strategie kulminierte Anfang August in der Eröffnung eines eigenen Discounters, Rapunzel kündigte die Zusammenarbeit mit dem Großhandel auf.

Dennree und kein Ende

Wolfgang Mayer von Füllhorn mahnt den Handel, trotz teilweise berechtigter Kritik nicht zu vergessen, dass Dennree viel für die Entwicklung der Branche getan habe und plädiert für "unaufgeregtes Beobachten". Mayer selbst räumt dem Discount-Konzept nur wenige Erfolgschancen ein, da rund ein Viertel der Deutschen bei Lebensmitteleinkauf mehr auf Auswahl, Qualität und Service als hauptsächlich auf den Preis achte. .

Bio-Frische im europäischen LEH

Frisches Obst und Gemüse, Milchprodukte und Käse, Fleisch und Wurst haben eines gemeinsam: sie sind die Zugpferde der Entwicklung von Bio-Lebensmitteln im herkömmlichen Lebensmittelhandel. In immer mehr europäischen Supermärkten erwartet den Verbraucher ein reichhaltiges Angebot von Bio-Frischprodukten, die ein Grundsortiment an Trockenprodukten wie Nudeln, Reis und Müsli ergänzen. .

Genaues Datenmaterial für die Warenwirtschaft

Die Büttgen GmbH aus Lohmar bietet Regal- und Inventurservice als externe Dienstleistung für Handelsunternehmen an. .

Rückverfolgbarkeit ab 2005 Pflicht

Ab dem 1. Januar 2005 ist die Rückverfolgbarkeit (Traceability) gesetzliche Pflicht in allen EU-Ländern. Jeder Lebensmittel-Hersteller und -Händler muss dann wissen, an wen er was geliefert hat und von wem er jede einzelne Ware und jede Zutat bekommen hat.

Rapunzel und die Reaktionen aus dem Großhandel

Der Rapunzel Beschluss, seine Kunden künftig nicht mehr über den Großhandel, sondern ausschließlich direkt zu beliefern, hat auf dem deutschen Naturkostmarkt zu kontroversen Diskussionen geführt. Die Reaktionen aus dem Groß- und Einzelhandel reichten von genereller Ablehnung bis eindeutiger Zustimmung. .

Leserbriefe zu Rapunzel kündigt Zusammenarbeit mit dem Großhandel

Wir möchten hier die Leserbriefe, die uns zu dem Artikel "Rapunzel kündigt Zusammenarbeit mit dem Großhandel auf" veröffentlichen. Die Redaktion von Bio-Supermaerkte.de weist darauf hin, dass es sich hierbei um Meinungsäußerungen der jeweiligen Schreiber handelt, die nicht unbedingt von der Redaktion geteilt werden.

Brief des BNN-Einzelhandel an die Firma Rapunzel

BNN Einzelhandel - Ebertplatz 1 - 50668 Köln .

10 Jahre Alnatura in Ludwigshafen

Der Alnatura Super Natur Markt in Ludwigshafen feiert 10-jähriges Jubiläum. Dazu veranstaltet das Bio-Unternehmen eine Tombola zugunsten der Kinder im Kinderheim St. Annastift in Ludwigshafen.

Rapunzel kündigt Zusammenarbeit mit Großhandel auf

Der größte deutsche Naturkosthersteller, die Firma Rapunzel mit Sitz in Legau (Allgäu), ist enttäuscht. Jahrelange Gespräche mit dem Großhandel, so Unternehmenssprecherin Heike Kirsten, seien ergebnislos verlaufen. Der eingeschlagene Weg der ständigen Preissenkungen könne nun nicht mehr mit gegangen werden.

Viele Öko-Messen - wenig Fachmessen

Wer sich ein Bild über den Bio-Markt in einem anderen Land machen möchte, weil er dorthin exportieren oder von dort importieren möchte, besucht vielfach als erstes eine Messe.

Bio in Frankreich

Im ersten Teil unserer dreiteiligen Serie zu Frankreich gehen wir auf den LEH, die Entwicklung des Bio-Anbaus und die französische Verbandslandschaft ein. .

Frankreich: Bio-Supermärkte weit verbreitet

Der Fachhandel in Frankreich hat in Sachen Qualität und Produktvielfalt die Nase vorn. Rund 1800 Fachgeschäfte bieten ein reichhaltiges Sortiment. Allerdings bemüht sich der LEH, deutlich aufzuholen.

Angebotsvielfalt auf allen Ebenen - Füllhorn in Heidelberg

Vor vier Jahren begann Füllhorn mit 300 Quadratmetern in der Heidelberger Bahnhofsstraße. Seitdem hat sich Elke Meyer-Rieckh, die die Geschäfte in der Filiale führt, keine Ruhe gegönnt. Mehrmals hat sie den Standort vergrößert, verändert und verbessert.

Dennree sorgt für Aufruhr in München

Denns Bio-Discount, ein Pilotprojekt des Großhändlers Dennree, setzt die Münchener Naturkostläden unter Druck.

Anmeldung
Newsletter

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

15.07.2019 07:55 Bernhard Probst

Viel Gelaber um ein für Bios logische Thema. Vermeiden sprich mehr regional, sollte logisch sein. Und Erdgas funktioniert, bei PKW wie LKW. 3LKW bei uns laufen als reine Erdgasfahrzeuge und sparen gegenüber Diesel auch Kosten. PKW sollten für jede Firma fast Logisch sein. (...)

12.07.2019 12:56 Hermann Heldberg

Hallo Zusammen,
das ist eines meiner Lieblingsthemen. Die Logistik der Naturkostbranche ist sehr CO² intensiv. Viele der Naturkostläden werden nicht nur von einem Großhändler beliefert. Neben mehreren Großhändlern liefert dann auch noch der eine oder andere Hersteller (z. B. (...)

09.07.2019 19:01 Georg Rieck

Von Budni lernen
Werter Horst Fiedler,
„um so bessere Ergebnisse bei den Preisverhandlungen mit den internationalen Konzernen zu erzielen. Dadurch will man konkurrenzfähig bleiben und kein Übernahmekandidat werden.“
Unsere Kunden bezahlen uns seit 40 Jahren gerade dafür, (...)

05.07.2019 22:32 Hanna Wolf

Da Klöckner bemüht ist, ihre Verbündeten, nämlich die Massentierhalter, zu schützen, möchte sie natürlich kein Label, das darauf hinweist, dass das Fleisch aus einer tierquälerischen Haltung stammt. Wäre wohl nicht verkaufsfördernd. (...)

03.07.2019 18:33 Annemarie

Ich finde den neuen Standort skandalös! Die BC hat sich mit ihrem neuen Ladenlokal in Sichtweite ! eines seit Jahren existierenden, sehr engagiert geführten Bioladens auf der Karl-Marx-Straße gesetzt. Es ist doch absehbar, (...)