Anzeige

organic-market.info| Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio in China: Spiegel-Bericht dementiert

Der Spiegel zeichnete in seiner aktuellen Ausgabe ein verheerendes Bild von Bio aus China. Die wichtigste Quelle der Zeitschrift distanzierte sich von dem Bericht: “Das ist Quatsch.“

 

GVO- Kennzeichnungs-Pflicht: drastische Strafandrohung bei Verstößen

Das Bundeskabinett hat am 14.01.04 den von Bundesverbraucherministerin Renate Künast vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Durchführung von Verordnungen der Europäischen Gemeinschaft auf dem Gebiet der Gentechnik und zur Änderung der Neuartigen Lebensmittel- und Lebensmittelzutaten-Verordnung beschlossen.

Alnatura erzielt Umsatzplus von 23 Prozent

Alnatura-Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Götz Rehn stellte am 10. Februar im Frankfurter Presseclub unter dem Motto "Ein anderes Wirtschaften ist möglich - Alnatura wächst schneller als der Bio-Markt" das Unternehmen in Zahlen sowie Fakten vor und zeigte Zukunftsperspektiven auf. .

Anteil der Betriebe mit ökologischem Landbau hat zugenommen

Erste vorläufige Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2003 stellte das statistische Bundesamt auf der Grünen Woche in Berlin vor. Mehr als 420.000 Landwirte gaben Auskunft über die Produktionsstrukturen und -kapazitäten ihrer Betriebe sowie ihre wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse.

Halbjahresbilanz im Obst- und Gemüse-Monitoring des BNN:

In 93 Prozent aller Öko-Lebensmittel sind keine Pflanzenschutzmittel oder nur sehr geringe Spuren nachweisbar. Das zeigt die Halbjahresbilanz im Projekt "Monitoring-System für Obst und Gemüse im Naturkostfachhandel" des Bundesverbands Naturkost Naturwaren (BNN) Herstellung und Handel. .

Förderpreis Ökologischer Landbau 2004

Zum vierten Mal vergab Ministerin Renate Künast den mit dem mit insgesamt 25.000 Euro dotierten "Förderpreis Ökologischer Landbau 2004". Ausgezeichnet wurden drei "Öko-Betriebe" für vorbildliche und besonders innovative Leistungen.

Regionaler Großhandel Naturkost Erfurt GmbH erfolgreich gestartet

Seit Anfang November beliefert der regionale Großhandel Naturkost Erfurt die Bundesländer Thüringen, Sachsen und die südliche Hälfte von Sachsen-Anhalt. Naturkost Erfurt ist aus der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Naturkosthandel Immergrün und der Naturkost Elkershausen GmbH, Göttingern entstanden. Die Zusammenarbeit mit regionalen Erzeugern und Herstellern verbessert regionale Strukturen, sichert den Absatzmarkt und schafft kurze Transportwege, gemäß dem Motto: "aus der Region für die Region".

Grüne Energie bei Alnatura

Kunden können ab 15. Januar direkt in den Alnatura Super Natur Märkten Strom aus Wasserkraft bestellen. Seit Januar bezieht Alnatura selbst umweltfreundlichen Strom.

Interview mit Michael Beer, [DIE REGIONALEN]

Fragen an den Geschäftsführer von "Die Regionalen - Großhändler für Naturkost", Michael Beer (Bild). Er ist gleichzeitig Geschäftsführer von Bodan. .

Isst Du noch oder denkst Du schon?

Flotte Sprüche werden das Markenzeichen für die Neuauflage der Marketingaktionen der Regionalgroßhändler. Mit über zehn Jahren Laufzeit ist Naturkost isst einfach besser in die Jahre gekommen, ein Relaunch an der Zeit. Die Berliner Agentur Zitrusblau löste das Formel 3-Team ab.

Besserer Geschmack durch Öko-Züchtung?

Sie beißen herzhaft in eine knackige Möhre oder Sie zerteilen genüsslich eine Tomate, um sie aufs Brot zu legen. Aber beim Kauen merken Sie, dass der Geschmack fade und wässrig ist. Diese Beschreibung trifft bisweilen nicht nur auf Lebensmittel aus konventionellem Anbau, sondern zunehmend auch auf Bio-Produkte zu.

Kritischer Agrarbericht 2004

Die Landwirte haben den Eindruck, dass ihre Arbeit und ihre vielfältigen Leistungen von der Gesellschaft nicht wertgeschätzt werden. Entsprechend ungewiss ist die Zukunft für viele Höfe - trotz der politisch propagierten "Wende" in der Landwirtschaft. Das ist das Fazit des AgrarBündnis, das auf der Internationalen Grünen Woche seinen "Kritischen Agrarbericht 2004" mit dem Schwerpunkt "Arbeit und Soziales" vorgestellt hat.

LPG Berlin setzt auf Zweipreissystem

Mehr als verdoppeln konnte der Berliner Bio-Supermarkt LPG ("Lecker, Preiswert & Gesund") vor kurzem seine Verkaufsfläche. Nach dem Umzug quer über die Straße vom Mehringdamm 51 (466 qm) zum Mehringdamm 20-30 im November 2003 stehen jetzt 1070 qm Verkaufsfläche für Bio-Lebensmittel und Naturwaren, insgesamt 7500 Artikel, zur Verfügung. Damit zählt der neue Laden, neben dem Basic in Nürnberg und Erdkorn in Hamburg zu den drei größten Bio-Supermärkten der Republik.

Bio-Lebensmittel: Erfolgskurs oder Stagnation?

Wir gehen für 2003 von einem Wachstum des Bio-Lebensmittelmarktes von 1 % auf gut 3 Mrd. Euro aus, sagte Elke Röder vom Vorstand des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖL) in Berlin im Vorfeld der Grünen Woche. Dagegen berichtet die CMA, der seit 2000 anhaltende Konsumtrend zu mehr Lebensmitteln aus ökologischem Anbau sei im vergangenen Jahr nahezu zum Stillstand gekommen.

Bio-Obst GmbH gestartet

Als jüngste Tochtergesellschaft der Obstland Dürrweitzschen AG nahm zum 1. Januar das Ein-Mann-Unternehmen "Bio-Obst GmbH Baderitz" den Geschäftsbetrieb auf. Geschäftsführer Jan Kalbitz kümmert sich um den Bio-Anbau und bewirtschaftet auf 108 Hektar Fläche im Raum Sornzig und Baderitz Apfelbaumplantagen des Mutterunternehmens.

Viana erhält vegetarischen Trendpreis 2004

Das Viana Produkt "Classic Veggie Carpaccio Prima Wurst", ein hauchfein aufgeschnittener pflanzlicher Aufschnitt, ist Gewinner des vegetarischen Trendpreises 2004, der vom Vegetarier-Bund Deutschlands (VEBU) und dem Internetmagazin vegetarisch-einkaufen.de verliehen wird. Die Preisverleihung fand am Dienstag, den 20.

Genfood: Kritik an Künast

Die von Verbraucherministerin Renate Künast (Grüne) geplanten Regelungen zum Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen sind auf scharfe Kritik von Umwelt- und Verbraucherschützern gestoßen. .

Pionier: erster Bio Supermarkt in Ostdeutschland

"Eine spezielle Eröffnungsfeier hatten wir nicht" sagte Inhaber René Bradatsch, der im Übrigen statt von "Biosupermarkt" lieber von einer "Bio-Kaufhalle" spricht. Doch natürlich gab es verschiedene Aktionen für die rund 360 Kunden, die am ersten Tag in den neuen Laden zum Schauen und Kaufen gekommen waren. Kleine Geschenke mit Warenproben von Rapunzel, Weleda und Logona wurden verteilt, man konnte Bio-Käse probieren und Samba-Nussmus gab es zum günstigen Einführungspreis.

Eosta: Auszeichnung für innovative Qualitätssicherung.

Das internationale Bio-Handelsunternehmen Eosta hat für sein innovatives Qualitätssicherungssystem den 2. Preis des Unternehmerpreises der Kamer van Koophandel Rotterdam (dt. IHK) für zielgerichtete unternehmerische Tätigkeit erhalten.

Biomärkte sind die erfolgreicheren Lebensmittelgeschäfte!

Dies geht aus einer Untersuchung der Betriebsvergleichsergebnisse des Instituts für Handelsforschung (IfH) in Köln in aller Deutlichkeit hervor..

Zentrum für Öko-Landbau Mittel- und Osteuropas gegründet

Unter dem Namen EkoConnect - International Centre for Organic Agriculture of Central- and Eastern Europe e.V. - haben europäische Fachleute und Vertreter des ökologischen Landbaus ein internationales Informations- und Koordinationszentrum für den ökologischen Landbau Mittel- und Osteuropas gegründet.
Podcast
Videos

Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige

Kommentare

16.04.2019 22:23 sebastian

Besonders bemerkenswert, wenn man bedenkt wie groß die Hürden sind um überhaupt ein Ticket zu bekommen! Nicht mal auf Einladung eines Ausstellers ist es möglich, sofern man keinen Gewerbeschein vorweisen kann! (...)

12.04.2019 13:37 Georg Rieck

Sehr geehrter Dr. Gerber,
mit Ihren Bemühungen Absatzkanäle für demeter Produkte im deutschen LEH zu öffnen, haben Sie, wie auch Ihre Kollegen der anderen Anbauverbände, von Anfang an die Mitglieder gespalten. Auf der einen Seite die Anhänger der Konventionalisierung, (...)

02.04.2019 10:27 Matthias Deppe

Aus Großhandelsperspektive und meine Einblicke als DemeterFachgruppensprecher Handel stellt sich das im Frühjahr anders da. (...)

17.03.2019 19:23 Heiner Petersen

Ich denke es muss beim Anstieg der zugelassenen Chemikalien heissen:"...verwendet werden können". (...)