Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Nährwertkennzeichnung: Neuer Vorschlag

Das Max Rubner-Institut hat ein Nährwertkennzeichnungsmodell entwickelt, das eine Brücke zwischen den verschiedenen Interessen schlagen soll.

 

Bio-Feinkost: Derit ist online

Die Firma De Rit Naturfeinkost ist jetzt auch im Internet vertreten. Unter http://www.derit.

Öko-Test im April

Salz, Selbstbräuner und vieles mehr nahm das Verbrauchermagazin in der jüngsten Ausgabe unter die Lupe. .

Frankreich: Traditionsladen überzeugt immer mehr Kunden von Bio

Vor kurzem hatte der 300 qm-Laden Les Nouveaux Robinson in Paris zehnjähriges Jubiläum. Eine Legende in Frankreich, war dieser großflächige Laden doch der erste Bio-Supermarkt in der Metropole. Damals kamen sich die Gründer des Ladens vor wie Gestrandete, die wie Robinson Crusoe erst einmal eine Infrastruktur errichten mussten, um an Bio-Produkte zu kommen.

Gesunde Bio-Milch durch hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren ?

Wissenschaftler vom Institute of Grassland and Environmental Research in Aberystwyth (Wales) haben herausgefunden, dass Bio-Milch zwei Drittel mehr Omega-3-Fettsäuren enthält als konventionell erzeugte, berichtet Organic Monitor. Großbritanniens führende Kooperative der ökologischen Milchviehhalter fordert jetzt die Food Standards Agency auf, die gesundheitlichen Vorteile von Bio-Milch anzuerkennen. Omega-3-Fettsäuren sollen Herz und Gefäße schützen, indem die schädlichen Blutfette und die Triglyzeridwerte deutlich reduziert werden.

EU-Kommission verklagt Österreich und Deutschland wegen Bio-Kontrollen

Die EU-Kommission hat beim Europäischen Gerichtshof Klage gegen Österreich und Deutschland eingereicht. Grund: Beide Staaten lassen bei Kontrollen der biologischen Landwirtschaft keine privaten Inspektoren aus anderen EU-Staaten zu. Diese Regelung sei eine unzulässige Einschränkung des freien Wettbewerbs, betroffen seien vor allem Klein- und Mittelbetriebe, heißt es in der Begründung der Kommission.

Bioland und BÖLW kritisieren Haltung der CDU/CSU zur Novellierung des Gentechnikgesetzes

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Spitzenverband der Verbände von landwirtschaftlichen Erzeugern, Verarbeitern und Händlern ökologischer Lebensmittel warnt vor Versuchen, der Landwirtschaft ohne Gentechnik den Todesstoß zu versetzen. Das wäre die Konsequenz der Empfehlungen verschiedener Bundesratsausschüsse zum Kabinettsentwurf des Gentechnikgesetzes, die am Freitag dem Bundesrat vorgelegt werden. .

Biocoop: Frankreichs größte Ladenvereinigung

Weder Franchise noch Filialsystem: die französische Biocoop-Organisation ähnelt am ehesten einem Großhändler wie Edeka, der mit selbständigen Einzelhändlern zusammenarbeitet. Diese sind mit einem Vertrag und einer gemeinsamen Willenserklärung aneinander gebunden. Unter der Flagge der Biocoop segeln derzeit rund 230 Läden, die jedoch nicht unbedingt diese Bezeichnung im Namen führen.

Neue Website zur Schädlingsbekämpfung in Bio-Betrieben

Damit Rohstoffe aus ökologischer Produktion bei der Lagerung und Verarbeitung keine interessierten Abnehmer unter Motte, Maus und Co. finden, ist vorausschauender Vorratsschutz unentbehrlich. Kompaktes Wissen für die Praxis bietet ab sofort die neue Website http://www.

BioFrischeMarkt jetzt auch in Berlin-Charlottenburg

Mit der Eröffnung ihrer dritten und bisher größten Filiale des BioFrischeMarktes in Berlin setzen Ulrich Unbekannt und Stefan Buschek konsequent ihren begonnenen Weg fort: Bio Märkte mit höchsten Qualitätsansprüchen für Berlin zu schaffen: Am 25. März eröffneten sie in der Meinekestraße 22 im Stadtteil Charlottenburg. Der neue Bio-Supermarkt ist zentral in einer Seitenstraße des Kurfürstendamms gelegen.

Bauckhof: Demeter-Eier kommen bruchsicher per Post

Doppelt innovativ ist der Bauckhof, ein seit über 70 Jahren biologisch-dynamisch wirtschaftender Demeter-Betrieb, an das Thema Eier herangegangen. Zum einen wurde eine optimale, gesunde Haltungsform durch mobile Hühnerställe eingeführt, zum anderen versendet der Bauckhof die Eier seiner glücklichen Hühner per Post. Und das Beste daran: die Verpackung ist so stabil, dass kein Rührei ankommt.

Sudanrot in Lebensmitteln: Verbraucher müssen auf rote Bio-Pasta nicht verzichten

In gefärbter Pasta und in scharfen Fertigsaucen ist der für Lebensmittel verbotene Farbstoff Sudanrot entdeckt worden. Öko-Test berichtet in der aktuellen Ausgabe, dass die beauftragten Labore in fünf von 15 Proben den krebserregenden Farbstoff entdeckt hätten. Dazu zählten auch die "Bio-Spaghetti Schwarz und Scharf" von "Bode Naturkost".

Pestizide in konventionellen Erdbeeren - Greenpeace warnt erneut

Auch in diesem Jahr warnt Greenpeace wieder vor importierten Früh-Erdbeeren aus Spanien und Marokko. Zwar seien die Grenzwert-Überschreitungen bei Früh-Erdbeeren im Vergleich zu den Vorjahren zurückgegangen, jedoch nicht der hohe Anteil mehrfacher Belastungen. Auf schädliche Pestizidrückstände untersucht wurden Erdbeeren der sieben größten deutschen Handelsketten (Metro, Spar, Rewe, Aldi, Lidl, Tengelmann und Edeka/Karstadt).

Fester Bestandteil in vielen Naturkostläden: abbaubare Plastiktaschen aus Maisstärke

Seit über drei Jahren werden abbaubare Plastiktaschen im Naturkosthandel eingesetzt. Die Großhändler Pural und Ökonova setzen auf diese Taschen, ebenso Rapunzel.

Schweiz: Eigenmarke-Initiative von Vanadis

Unter dem Namen biopartner bietet eine Kooperation von vier Schweizer Unternehmen ein Vollsortiment für Detailhandel und Gastronomie. Im gemeinsamen Logistikzentrum in Seon bei Lenzburg sind die Firmen Eichberg Bio AG, Vanadis AG, Bio Steinmann AG und Bio Plus AG untergebracht. Die Angebote der Unternehmen ergänzen sich ideal.

Wessanen sorgt für Unruhe auf Belgiens Biomarkt

Der neue Wessanen-Vorstandsvorsitzende Ad Veenhof macht mit der Operation Phönix von sich reden. Für die gesamte Organisation sind 1300 bis 1400 Entlassungen angekündigt. Durch die Reorganisation um Hagor-Bioservice und Natudis ist in Belgien bei den Naturkostläden Unruhe entstanden.

Kampagne für biologisch-dynamische Gemüse-Züchtung erfolgreich

Das Modell Sortenmarketing macht Notwendigkeit anschaulich .

Bochum: neuer Biosupermarkt stellt sich den konventionellen Discountern

"Wir können die Stadtteilversorgung Alten-Bochum übernehmen und weit darüber hinaus", sagt Robert Noeckel, Inhaber des neuen Bio-Supermarktes "Biokauf", der am 04. März 2004 seine Pforten geöffnet hat. .

Wir bleiben sauber - keine Gentechnik in unsere Töpfe

Ein breites Aktionsbündnis von über 45 Verbänden und Initiativen organisiert am 18. April um 11:00 in Stuttgart eine Demonstration für eine gentechnikfreie Landwirtschaft und Lebensmittel. .

Reklamationsware - was darf erneut verkauft werden?

Bislang war keine rechtlich eindeutige Aussage zu bekommen, unter welchen Kriterien Produkte bei einer Kundenreklamation erneut ins Regal gestellt werden dürfen. Der LBE erklärte, dies sei bei jedem Produkt möglich, das nicht eindeutig geöffnet oder beschädigt worden sei. Diese Aussage ist .

Österreich: Bio-Fruchtsäfte jetzt bei Spar

Schon lange finden die Kunden bei Spar in ganz Österreich eine große Auswahl an Produkten mit dem Fairtrade-Gütezeichen. Ab sofort haben sie außerdem die Möglichkeit, neben dem bewährten Sortiment exklusiv und erstmals in Österreich auch Bio-Fruchtsäfte in den Sorten "Orange" und "Orange-Mango" aus fairem Handel zu kaufen. Die beiden neuen Spar Natur*pur Bio-Fruchtsäfte stammen aus Brasilien.

Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

17.05.2019 11:52 Jörg Ottmar

Ich kenne Karl Huober seit den frühen 1980ern, als ich zuerst für seinen Vater und dann für ihn arbeitete.
Schon bei der ersten Begegnung beeindruckte mich seine Präsenz und die Tatsache, dass es eine menschliche Wahrnehmung gab, die einen Austausch und eine Aufmerksamkeit förderte. (...)

30.04.2019 09:49 Christine Reich

Sehr geehrter Herr Rieck, Danke für Ihren beherzten Beitrag!
Immer mehr, immer billiger, Marktkonzentration und Preisdumping machen Mensch und Umwelt krank. Wer sich heute immer noch nicht für die Umwelt interessiert, (...)

26.04.2019 12:02 Peter Modrei

Ich bin sehr enttäuscht, dass auf vielen Denns Märkten trotz Eignung keine PV Anlagen montiert sind. Gerade tagsüber wird in den Märkten viel Strom verbraucht. Diese Art der Nachhaltigkeit wäre sogar wirtschaftlich, deswegen kann ich Denns nicht empfehlen
Andere , z.B. Aldi, (...)