Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Immer noch falsche Angaben im Standortregister

Der Skandal um die Brandenburger Genfelder nimmt kein Ende. Neue Recherchen des "Aktionsbündnisses gentechnikfreie Landwirtschaft Berlin-Brandenburg" haben ergeben, dass die TIBO Landwirtschafts GmbH Neutrebbin gegenüber dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) falsche Angaben gemacht hat. Ein Maisfeld, auf dem sowohl konventioneller Mais als auch Genmais steht, befindet sich in der Flur 3 auf den Flurstücken 173, 174, 178, 337, 339, 341, 346, 348 und 350.

Discounter Plus erweitert Bio-Range um Fleisch- und Wurstwaren

Der Lebensmittel-Discounter Plus unterhält in seinen bundesweit mehr als 2.750 Filialen das breiteste Bio-Sortiment unter den Discountern in Deutschland. Das bestätigt auch die ZMP, Zentrale Markt- und Preisberichtstelle, in Bonn.

Treibmittel Azodicarbonamid in Gläschendeckeln ab 2. August verboten - Bundesrat verabschiedet Änderungen in der Bedarfsgegenständeverordnung

Der Bundesrat hat in einer Sitzung am 08.07.05 der Verabschiedung der 11.

Bio-Lebensmittel noch konsequenter kontrolliert

Keine anderen Lebensmittel werden so umfassend kontrolliert wie Bio-Lebensmittel. Das Kontrollverfahren für ihre Erzeugung und Verarbeitung ist seit 1991 durch die EG-Bio-Verordnung genau festgelegt. Die Kontrollpflicht wurde jetzt ausgeweitet und umfasst ab dem 1.

Das Potenzial an guten Ideen ist groß, aber die Branche ist unterkapitalisiert - Interview mit Theo Häni

Der Kapitalbedarf in der Bio-Branche ist gerade in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Im Trendbericht 2003 des BNN Herstellung und Handel ist beispielsweise davon die Rede, dass 70 Prozent der Unternehmen sich in den nächsten Jahren vergrößern wollen und Kapital für die Professionalisierung von Produktentwicklung, Marketing und Logistik benötigen. Ende Juni

Immer mehr Bäcker und Konditoren setzen auf Bio

"Bio ist der einzige Bereich im deutschen Lebensmittelmarkt, der nach wie vor wächst", zieht Bäckerin Marion Fritz ihre positive Bilanz. "Seit 2001 legen Produkte aus ökologischer Herstellung jährlich ca. 10 Prozent zu.

Olivenöl - "Medizin auf dem Teller"

Was Sie schon immer über Oliven und Olivenöl wissen wollten, .

Ökobarometer 2005: Mehr Bio für Kinder

Bio-Produkte sollen vermehrt in der Außer-Haus-Verpflegung von Kindern eingesetzt werden. Diesen Wunsch haben rund 90 Prozent der Bundesbürger, so das Fazit des aktuellen Ökobarometers. Im Juni hat das Forschungsinstitut Emnid zum fünften Mal im Auftrag des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL) 1.

Neuanfang bei SuperNatural - Vorstand Andrew Murphy tritt zurück

Nach einer beratenden Aufsichtsratssitzung am 8. Juni ist Andrew Murphy (Bild), alleiniger geschäftsführender Vorstand der SuperNatural Aktiengesellschaft, zurückgetreten. Es gab seit längerem Differenzen zwischen Murphy und dem Aufsichtsrat der AG über die Führung des Unternehmens und die Konzeption der fünf Filialen.

Merkel und die Agrargelder

Verbände fordern Ausbau der "Ländlichen Wirtschaftsentwicklung" und widersprechen Äußerungen, ausgerechnet hier zu streichen. .

Große Bio-Supermärkte EkoPlaza und Groenhof Passage in Alkmaar eröffnet (Tl.1)

Innerhalb eines Monats haben in der nördlich von Amsterdam gelegenen 88.000 Einwohner-Stadt Alkmaar die Bio-Supermärkte EkoPlaza (1500 m², Verkaufsfläche 1200 m²) und das grüne Einkaufszentrum Groenhof Passage (Gesamtgröße 1000 m², Verkaufsfläche 750 m²) ihre Tore geöffnet. Das Spiel um die Gunst des (großen) Publikums muss zwar noch geführt werden, mit den beiden Eröffnungen hat der Anpfiff aber bereits stattgefunden.

Ökotest Juli 2005: Waschen und Pflegen - gute Noten für Naturwaren

Im Sommer ist bei Lippenpflege zusätzlicher UV-Schutz angesagt. Von 21 untersuchten Produkten konnte immerhin sieben die Bestnote "sehr gut" erreichen. Dazu gehören u.

FiBL und Bio Suisse legen erstmals umfassendes Jahrbuch vor

Welche Produkte haben noch Potenzial im Biolandbau? Ist das Einkommen der Biolandwirte tatsächlich höher als das Einkommen anderer Landwirte? Wie soll der Biolandbau in der zukünftigen Landwirtschaftspolitik berücksichtigt werden? .

Studien des EuroHandelsinstitut - FB Food Management - Bio Monitor Handel 2005

Das EuroHandelsinstitut verdichtet seit Jahren Informationen und Fakten für den Einzelhandel und deren Zulieferer. Im Forschungsbereich Food Management werden über persönliche Interviews mit Handelsverantwortlichen Trends, Strategien und deren Umsetzung in den Filialen für einzelne Warenbereiche ermittelt. Aufbauend auf den Erkenntnissen verschiedener Studien im Käse- und Fleisch/Wurst-Bereich wird ab 2005 der "Bio Monitor Handel" erstellt.

1. BIO-Hotel in Norddeutschland "Kenners LandLust"

Mitte Juni 2005 wurde die ÖkoPension Kenners LandLust als erstes norddeutsches Haus vom Vorstand des seit 2001 bestehenden Vereins "BIO-Hotels" aufgenommen. Von Deutschlands größtem Anbauverband wurde der ÖkoPension außerdem die Auszeichnung "Empfohlen von Bioland" verliehen. .

Zweiter Naturkosmetik-Kongress in Nürnberg

Praxisorientierte Lösungen für den Facheinzelhandel und Hintergrundwissen von Experten standen auf dem zweiten BDIH-Kongress auf dem Programm.

Ausbildung im Ökologischen Landbau

Die Universität Hohenheim hat die betriebliche Ausbildungssituation, das Lehrangebot an Berufs-, Fach- und Technikerschulen sowie die Ausbildung an (Fach-) Hochschulen bundesweit ausgewertet und Strategien zur weiteren Verbesserung der Berufsbildung im ökologischen Landbau dargestellt. Je nach Bundesland und Institution variiert der Umfang des Ausbildungsangebots stark. .

Ausbildung im Ökologischen Landbau

Die Universität Hohenheim hat die betriebliche Ausbildungssituation, das Lehrangebot an Berufs-, Fach- und Technikerschulen sowie die Ausbildung an (Fach-) Hochschulen bundesweit ausgewertet und Strategien zur weiteren Verbesserung der Berufsbildung im ökologischen Landbau dargestellt. Je nach Bundesland und Institution variiert der Umfang des Ausbildungsangebots stark. .

Russland: Bio-Frischläden für Moskau geplant

Die Anzahl an Herstellern von biologischen Lebensmitteln hat in Russland im Jahr 2004 zugenommen: 30 Firmen verarbeiten Bio-Produkte. Über 30.000 ha landwirtschaftliche Fläche wurden ökologisch angebaut und mehr als 70.

Bio-Fleisch und -Backwaren im LEH

Seit Juni 2005 vertreibt die Edeka in der Neukauf-Schiene Bio-Rindfleisch. Die Exklusiv-Marke "Bio Gut-Steinhuder Meer" soll als regionale Marke zunächst im Absatzgebiet der "alten" Edeka Minden eingeführt werden. Das Sortiment umfasst je 15 Fleisch- und Wurst-Artikel.

Anmeldung
Newsletter

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

21.02.2020 19:14 Malte Reupert

Die Kernaussage: "Das Fazit: Die Konzerne verfolgen keinen ganzheitlichen Ansatz: „Verbesserungen aus Umweltsicht werden nur für einzelne Produkte oder Produktgruppen erzielt und diese von anderen Aktivitäten wie zum Beispiel Werbung für nicht nachhaltige Produkte konterkariert. (...)

21.02.2020 13:05 Gabriele Reimer

Too Good To go machen wir schon seit knapp 1,5 Jahren und es tut dem Geschäft sehr gut. Zum einen werden die Lebensmittel nicht entsorgt , es macht ein gutes Image und es kommen Menschen in den Laden , die sonst nicht hereingekommen wären . Oft werden auch noch andere Produkte gekauft . (...)

19.02.2020 11:28 robert prosiegel

Herr Karl Ludwig Schweisfurth war einer der ganz Großen. Sein Abdruck bleibt Generationen erhalten. Noch im Herbst durfte ich zwei Stunden mit ihm persönlich verbringen und war sehr beeindruckt, vor allen Dingen, weil er sich schon auf seinen Übergang vorbereitet hatte. (...)

17.02.2020 12:38 Sarah Schönfeld

Hallo Astrid Poensgen-Heinrich, (...)