Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Nährwertkennzeichnung: Neuer Vorschlag

Das Max Rubner-Institut hat ein Nährwertkennzeichnungsmodell entwickelt, das eine Brücke zwischen den verschiedenen Interessen schlagen soll.

 

NaturTalent zielt auf Genießer-Publikum

"Wir setzen ganz auf einen edlen und feinen Auftritt nach Außen", erklärt Walter Kress (im Bild mit Corina Reiners), Bio-Bauer und Miteigentümer eines neuen Fachmarkts in Neckarsulm. Der am 17. April 2004 eröffnete 340 qm-große Laden liegt in einem neuen Baukomplex direkt neben der zukünftigen Bibliothek, einer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale sowie einer Energieberatung.

Bio in Deutschland auf Wachstumskurs - Italien bleibt europäischer Bio-Spitzenreiter

Der Bio-Landbau in Deutschland verzeichnete im vergangenen Jahr mit 5,3 Prozent ein stabiles Wachstum bei der Fläche. Auch die Zahl der Biobetriebe nahm im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent zu, heißt es in einer Meldung des deutschen Landwirtschaftsministeriums. Ende 2003 wurde in Deutschland 734.

Marketinghandbuch für Bio-Vermarktungsinitiativen in Europa

Autoren des FiBL und der Universität Kassel haben ein Marketinghandbuch speziell für die Vermarktungsinitiativen von Biobauern in Europa geschrieben. Das englischsprachige Buch versteht sich als praktischer Arbeitsleitfaden für die Planung und Umsetzung des Marketings einer Bio-Vermarktungsinitiative. Die Publikation wurde im Rahmen des von der EU und dem Schweizer Bundesamt für Bildung und Wissenschaft geförderten Forschungsprojektes OMIaRD verfasst.

Grillsalz, Nonisaft + Männerkosmetik: Die Neuprodukte-Datenbank informiert

Zu den kostenlosen Diensten der Online-Fachzeitschrift Bio-Markt.info gehört seit rund einem Jahr die Neuprodukte-Datenbank. .

Kein Versicherungsschutz für GVO-Anbau

Das Risiko, das Landwirte, die gentechnisch verändertes Saatgut verwenden und für die Auswirkungen haften eingehen, können sie nicht versichern. Darauf habe der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hingewiesen, meldet agrar.de.

Gepa verzeichnet Umsatzplus von 3 Prozent

In den 80er Jahren, kauften die Kunden der gepa den fair gehandelten Kaffee hauptsächlich wegen des sozialen Gewissens obwohl er geschmacklich nicht mit der gewohnten Qualität mithalten konnte. Früher habe man beim Fair-Handelsunternehmen auch noch keine Ahnung von guter Kaffee-Qualität gehabt, so Geschäftsführer Thomas Speck. Mittlerweile habe man aber eine 180-Grad-Drehung vollzogen.

Fair & Quer wird zum Stadtteilversorger

Kleine Läden haben es in unmittelbarer Nachbarschaft zu Bio-Supermärkten zunehmend schwer. Was bleibt da anders übrig, als selber einen solchen zu eröffnen. Der 1999 eröffnete, 90 m²-große Fair & Quer Naturkostladen in der Innenstadt von Heidelberg mußte Konsequenzen ziehen.

Ökotest im Juli

Apfelschorle wird von vielen Ernährungswissenschaftlern als idealer Durstlöscher mit hohem Vitamin und Mineralstoffgehalt gelobt. Ökotest hat 24 fertig gemischte Schorlen auf Aromen und chemische Zusätze untersucht und konnte bei über der Hälfte ein "gut" vergeben. Immerhin fünf Apfelschorlen schnitten mit "sehr gut" ab, darunter auch die Marken Denree und Voelkel.

Imker warnen vor Agro-Gentechnik: Bienenhaltung existentiell bedroht

In einer gemeinsamen Aktion fordern Bioland-, Demeter- sowie Berufs- und Erwerbsimker die Bundestagsabgeordneten auf, die Bienenzucht vor den Risiken der Agro-Gentechnik zu schützen. Die Politiker sollen sich für eine gesamtschuldnerische Haftung der Anwender und Nutznießer der Gentechnik einsetzen und dafür sorgen, dass Analysekosten für Honig oder Pollen durch die Verursacher der Gen-Verschmutzung getragen werden. .

Positive Resonanz für faire Bio-Bananen beim 26. Münchener Stadtlauf

Gut 16.000 Läuferinnen und Läufer haben sich am Sonntag, d. 27.

Via Verde muss mit der Konkurrenz kooperieren

Der führende Schweizer Bio-Großhändler, die Via Verde AG, wird saniert. Retterin vor dem Konkurs soll die alternative Pensionskasse CoOpera werden. .

Kontinuierliches Wachstum: Über 150.000 Arbeitsplätze in Biobranche

PresseForum BioBranche gibt Überblick über Arbeitsplatzentwicklung .

Österreich: Betrugsprozess um Biozwiebeln und -kartoffeln

Nach einem Jahr in der Warteschleife kam es zum erneuten Zusammentreffen der Angeklagten und Richter. .

Alnatura-Kunden finanzieren gentechnikfreie Bio-Saatzucht

Mit einer ungewöhnlichen Initiative beteiligt das Naturkostunternehmen Alnatura seine Kunden an der Sicherung einer gentechnikfreien und biologischen Zukunft der Landwirtschaft. In seinen eigenen Märkten sowie bei seinen Handelspartnern dm-drogerie markt, Budnikowsky (Hamburg) und Dohle verkaufte das Unternehmen 90.000 Saatgut-Tütchen mit biologisch-dynamischen Basilikum, Dill, Kresse und Radieschen.

Bohlsener Mühle weiht neue Betriebsstätte ein

Rund 400 Gäste aus Politik, Naturkostbranche und Öko-Landwirtschaft sowie Freunde und Weggefährten des Unternehmensgründers Volker Krause, feierten am 19. Juni die Einweihung des neuen Firmengebäudes. Den zukünftigen Abpackraum hatten viele fleißige Hände in einen Festsaal verwandelt.

Bio in Niederösterreichs Großküchen

Niederösterreichs Landes-Alten- und -Pflegeheime, Landes-Jugendheime und -Krankenhäuser haben ihren Lebensmitteleinkauf auf einen 25%igen Bio-Anteil umgestellt. Damit ist ein wesentliches Anliegen eines vor zwei Jahren gestarteten Projektes vom Land Niederösterreich, Bio Ernte Austria und "die umweltberatung" erreicht worden. Dies wurde durch einen Beschluss des niederösterreichischen Landtages im März 2001, der guten Betreuung der Einrichtungen durch "die umweltberatung" und Bio Ernte Austria und nicht zuletzt durch das enorme Engagement der Einrichtungen selbst möglich.

Neuer Informationsdienst Gentechnik

Unter dem Motto "Gentechnikfreie Landwirtschaft und Ernährung sichern!" haben Umwelt-, Wirtschafts-, Verbraucher- und Bauernverbände einen neuen Informationsdienst Gentechnik ins Leben gerufen. Interessierte Bürger, Landwirte, Verbraucher und Umweltschützer können sich zu Fragen der Gentechnik persönlich oder per Internet und Fax an den Informationsdienst wenden. .

Erstes deutsches Megakultur-Festival erhält Bio-Zertifikat für alle 50 Gastronomen - Täglich rund 30.000 -35.000 Essensgäste

Das Tollwood Festival in München lockt pro Jahr mehr als eine Millionen Gäste an und zählt zu einer der größten Events in Europa. Normalerweise stehen die Größen der Pop und Rock-Szene wie z. B.

Bestes Thüringer Ökoprodukt gesucht

Der Wettbewerb um den Förderpreis für das "Ökoprodukt des Jahres" wird zum zweiten Mal durch das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt ausgelobt. .

Marktladen Tübingen vergrößert auf 350 qm

Fertig mit den Nerven, aber glücklich eröffnete das Marktladen-Team am 12. Juni den neuen Naturkostfachmarkt in der 30 km südlich von Stuttgart gelegenen Universitätsstadt Tübingen. Eine knappe Woche zuvor schloss der 120 qm-Laden in der mit mittelalterlichen Häusern eng bebauten Altstadt.

Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

17.05.2019 11:52 Jörg Ottmar

Ich kenne Karl Huober seit den frühen 1980ern, als ich zuerst für seinen Vater und dann für ihn arbeitete.
Schon bei der ersten Begegnung beeindruckte mich seine Präsenz und die Tatsache, dass es eine menschliche Wahrnehmung gab, die einen Austausch und eine Aufmerksamkeit förderte. (...)

30.04.2019 09:49 Christine Reich

Sehr geehrter Herr Rieck, Danke für Ihren beherzten Beitrag!
Immer mehr, immer billiger, Marktkonzentration und Preisdumping machen Mensch und Umwelt krank. Wer sich heute immer noch nicht für die Umwelt interessiert, (...)

26.04.2019 12:02 Peter Modrei

Ich bin sehr enttäuscht, dass auf vielen Denns Märkten trotz Eignung keine PV Anlagen montiert sind. Gerade tagsüber wird in den Märkten viel Strom verbraucht. Diese Art der Nachhaltigkeit wäre sogar wirtschaftlich, deswegen kann ich Denns nicht empfehlen
Andere , z.B. Aldi, (...)