Anzeige

organic-market.info| Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio in China: Spiegel-Bericht dementiert

Der Spiegel zeichnete in seiner aktuellen Ausgabe ein verheerendes Bild von Bio aus China. Die wichtigste Quelle der Zeitschrift distanzierte sich von dem Bericht: “Das ist Quatsch.“

 

Türkische Bio-Rosen für Weleda

Die Provinz Isparta im Südwesten der Türkei ist ein Hauptanbaugebiet von Duftrosen für die Herstellung von ätherischen Ölen. Durch ein Gemeinschaftsprojekt mit der deutschen Firma Weleda bauen seit 2002 über 30 türkische Bauern ihre Duftrosen nach biologischen Kriterien an und sichern sich durch die langfristige Handelsbeziehung ihr Einkommen. Das Klima in der türkischen Provinz ist ideal für die Rosenzucht: Sonneneinstrahlung, Luftfeuchtigkeit und Bodenqualität stimmen.

Türkische Bio-Rosen für Weleda

Die Provinz Isparta im Südwesten der Türkei ist ein Hauptanbaugebiet von Duftrosen für die Herstellung von ätherischen Ölen. Durch ein Gemeinschaftsprojekt mit der deutschen Firma Weleda bauen seit 2002 über 30 türkische Bauern ihre Duftrosen nach biologischen Kriterien an und sichern sich durch die langfristige Handelsbeziehung ihr Einkommen. Das Klima in der türkischen Provinz ist ideal für die Rosenzucht: Sonneneinstrahlung, Luftfeuchtigkeit und Bodenqualität stimmen.

FiBL ruft das "Jahr des Bodens" aus

Das FiBL besinnt sich auf die wichtigste Grundlage der nachhaltigen Landwirtschaft, auf den fruchtbaren Boden, und ruft das "Jahr des Bodens" aus. Der Biolandbau konnte in den vergangenen Jahren politisch und wirtschaftlich riesige Erfolge erzielen. Das zentrale Anliegen des Biolandbaus, die Erhaltung und Förderung der natürlichen Bodenfruchtbarkeit, droht dabei in Vergessenheit zu geraten.

Kinokarten für eine bessere Esskultur

Zum bundesweiten Kinostart von "Super Size Me" am 15. Juli erklärt die Europaabgeordnete und Verbraucherschutzexpertin Hiltrud Breyer (Bild) MdEP (Bündnis 90/ Die Grünen):.

Supernatural setzt nicht mehr auf Discount

Die Supernatural AG mit Sitz in Bonn verfügt derzeit über vier Bio-Märkte, ein fünfter soll dieses Jahr hinzukommen. Mit einer Umsatzverdoppelung von 1,5 Mio. EUR im Jahr 2003 auf 3,1 Mio.

USA: Umsatz im Bio-Markt auf Rekordhöhe

Das Jahr 2003 brachte der Bio-Branche in den USA ein Wachstum von 20,4 Prozent. Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln ist von 8,62 Mrd. USD auf 10,38 USD gestiegen, berichtet Ökomarkt Forum.

"BIO EUROPE 2004" - Das erste europäische Bio-Adressbuch

"Wir möchten mit Ihnen das Erscheinen des Bio Bank Jahrbuches Bio Europe 2004 feiern, das zum ersten Mal die gesamteuropäische Bio-Handels-Szene vorstellt", heißt es in einer Pressemeldung des italienischen Informationsdienstes Bio Bank. .

Gentechnikfreies Futter ist die beste Vorsorge

Zu den jüngsten öffentlichen Stellungnahmen des Deutschen Bauernverbandes und des Milchindustrieverbandes zum Thema Gentechnik in der Milch erklärt Friedrich Ostendorff, Obmann von Bündnis 90/Die Grünen im Agrarausschuss: .

NaturTalent zielt auf Genießer-Publikum

"Wir setzen ganz auf einen edlen und feinen Auftritt nach Außen", erklärt Walter Kress (im Bild mit Corina Reiners), Bio-Bauer und Miteigentümer eines neuen Fachmarkts in Neckarsulm. Der am 17. April 2004 eröffnete 340 qm-große Laden liegt in einem neuen Baukomplex direkt neben der zukünftigen Bibliothek, einer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale sowie einer Energieberatung.

Bio in Deutschland auf Wachstumskurs - Italien bleibt europäischer Bio-Spitzenreiter

Der Bio-Landbau in Deutschland verzeichnete im vergangenen Jahr mit 5,3 Prozent ein stabiles Wachstum bei der Fläche. Auch die Zahl der Biobetriebe nahm im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent zu, heißt es in einer Meldung des deutschen Landwirtschaftsministeriums. Ende 2003 wurde in Deutschland 734.

Marketinghandbuch für Bio-Vermarktungsinitiativen in Europa

Autoren des FiBL und der Universität Kassel haben ein Marketinghandbuch speziell für die Vermarktungsinitiativen von Biobauern in Europa geschrieben. Das englischsprachige Buch versteht sich als praktischer Arbeitsleitfaden für die Planung und Umsetzung des Marketings einer Bio-Vermarktungsinitiative. Die Publikation wurde im Rahmen des von der EU und dem Schweizer Bundesamt für Bildung und Wissenschaft geförderten Forschungsprojektes OMIaRD verfasst.

Grillsalz, Nonisaft + Männerkosmetik: Die Neuprodukte-Datenbank informiert

Zu den kostenlosen Diensten der Online-Fachzeitschrift Bio-Markt.info gehört seit rund einem Jahr die Neuprodukte-Datenbank..

Kein Versicherungsschutz für GVO-Anbau

Das Risiko, das Landwirte, die gentechnisch verändertes Saatgut verwenden und für die Auswirkungen haften eingehen, können sie nicht versichern. Darauf habe der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hingewiesen, meldet agrar.de.

Gepa verzeichnet Umsatzplus von 3 Prozent

In den 80er Jahren, kauften die Kunden der gepa den fair gehandelten Kaffee hauptsächlich wegen des sozialen Gewissens obwohl er geschmacklich nicht mit der gewohnten Qualität mithalten konnte. Früher habe man beim Fair-Handelsunternehmen auch noch keine Ahnung von guter Kaffee-Qualität gehabt, so Geschäftsführer Thomas Speck. Mittlerweile habe man aber eine 180-Grad-Drehung vollzogen.

Fair & Quer wird zum Stadtteilversorger

Kleine Läden haben es in unmittelbarer Nachbarschaft zu Bio-Supermärkten zunehmend schwer. Was bleibt da anders übrig, als selber einen solchen zu eröffnen. Der 1999 eröffnete, 90 m²-große Fair & Quer Naturkostladen in der Innenstadt von Heidelberg mußte Konsequenzen ziehen.

Ökotest im Juli

Apfelschorle wird von vielen Ernährungswissenschaftlern als idealer Durstlöscher mit hohem Vitamin und Mineralstoffgehalt gelobt. Ökotest hat 24 fertig gemischte Schorlen auf Aromen und chemische Zusätze untersucht und konnte bei über der Hälfte ein "gut" vergeben. Immerhin fünf Apfelschorlen schnitten mit "sehr gut" ab, darunter auch die Marken Denree und Voelkel.

Imker warnen vor Agro-Gentechnik: Bienenhaltung existentiell bedroht

In einer gemeinsamen Aktion fordern Bioland-, Demeter- sowie Berufs- und Erwerbsimker die Bundestagsabgeordneten auf, die Bienenzucht vor den Risiken der Agro-Gentechnik zu schützen. Die Politiker sollen sich für eine gesamtschuldnerische Haftung der Anwender und Nutznießer der Gentechnik einsetzen und dafür sorgen, dass Analysekosten für Honig oder Pollen durch die Verursacher der Gen-Verschmutzung getragen werden. .

Positive Resonanz für faire Bio-Bananen beim 26. Münchener Stadtlauf

Gut 16.000 Läuferinnen und Läufer haben sich am Sonntag, d. 27.

Via Verde muss mit der Konkurrenz kooperieren

Der führende Schweizer Bio-Großhändler, die Via Verde AG, wird saniert. Retterin vor dem Konkurs soll die alternative Pensionskasse CoOpera werden. .

Kontinuierliches Wachstum: Über 150.000 Arbeitsplätze in Biobranche

PresseForum BioBranche gibt Überblick über Arbeitsplatzentwicklung.
Podcast
Videos

Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige

Kommentare

16.04.2019 22:23 sebastian

Besonders bemerkenswert, wenn man bedenkt wie groß die Hürden sind um überhaupt ein Ticket zu bekommen! Nicht mal auf Einladung eines Ausstellers ist es möglich, sofern man keinen Gewerbeschein vorweisen kann! (...)

12.04.2019 13:37 Georg Rieck

Sehr geehrter Dr. Gerber,
mit Ihren Bemühungen Absatzkanäle für demeter Produkte im deutschen LEH zu öffnen, haben Sie, wie auch Ihre Kollegen der anderen Anbauverbände, von Anfang an die Mitglieder gespalten. Auf der einen Seite die Anhänger der Konventionalisierung, (...)

02.04.2019 10:27 Matthias Deppe

Aus Großhandelsperspektive und meine Einblicke als DemeterFachgruppensprecher Handel stellt sich das im Frühjahr anders da. (...)

17.03.2019 19:23 Heiner Petersen

Ich denke es muss beim Anstieg der zugelassenen Chemikalien heissen:"...verwendet werden können". (...)