Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Wessanen wechselt in private Hand

Die Wessanen Gruppe wechselt von der Börse in private Hand. Zum Unternehmen gehören einige europäische Bio-Hersteller. Darunter die Allos Hof-Manufaktur. Aus deren Medienmitteilung geht hervor, wer das Unternehmen übernimmt.

Veganz-Produkte demnächst bei Lidl

Der Discounter Lidl kann künftig mit einem prominenten Vegan-Sortiment punkten. Wie die Veganz GmbH ihren Kunden mitteilt, werden aktuell Regale im Norden der Republik befüllt.

Weiling-Messe: Verpackung und CO2 waren Topthemen

Ein Wachstum im hohen einstelligen Bereich, Fachhandelstreue, Papier statt Plastik bei der Verpackung der Eigenmarke und der CO2-neutrale Obst- und Gemüse-Handel gehörten zu den Themen der Weiling-Hausmesse in Coesfeld, zu der 1.600 Besucher kamen.

BioSüd: Vier Nominierte für Förderpreis

Zum dritten Mal wird der von den BioMessen geschaffene Förderpreis verliehen. Mit ihm werden Unternehmen, Initiativen, Vereine, Institutionen, Einzelpersonen oder Projekte ausgezeichnet, die sich aktiv für „Mehr Bio für morgen“ engagieren. Diesmal gab es 15 Prozent mehr Bewerbungen als im Vorjahr.

Grüner Knopf: Verantwortung auf Verbraucher abgewälzt

Um die verheerenden Zustände in der Textilindustrie von Drittländern zu lindern, ist der Verbraucher gefordert: Er soll Kleidung und andere Textilprodukte mit dem neuen staatlichen Nachhaltigkeitssiegel „Grüner Knopf“ wählen. Der Staat verzichtet einmal mehr auf strafbewährte gesetzliche Vorgaben.

Byodo sorgt für Branchen-Nachwuchs

Man kann den Fachkräftemangel beklagen oder junge Menschen ausbilden. Die Byodo Naturkost GmbH hat sich für Letzteres entschieden und sorgt mit einer Ausbildungsquote von 15 Prozent für einen Spitzenwert in der Branche. Auch junge Menschen mit Flüchtlingshintergrund bekommen in dem Familienunternehmen eine Chance.

TR 4 Pilz: Retten gute Böden Bio-Bananen?

Die Bananenkrankheit TR 4, die in Asien große Bestände vernichtet hat, ist in Kolumbien angekommen. Betroffen sind vier Plantagen, darunter auch eine Bio-Plantage. Die Hypermarktkette real, die ihr Bananen-Sortiment komplett auf Bio umgestellt hat, frohlockt bereits mit Verweis auf gute Böden, nicht betroffen zu sein. Für Banafair-Geschäftsführer Rudi Pfeifer ist diese Einschätzung nicht haltbar.

Tierwohl: Iglo-Hühner bald glücklicher als EU-Bio-Geflügel?

Bis 2026 will Nomad Foods, zu dem auch der TK-Hersteller Iglo gehört, die Kriterien der Europäischen Masthuhn-Initiative umsetzen. Der Konzern folgt damit der Albert Schweitzer Stiftung, die gemeinsam mit anderen Tierschutzorganisationen zu diesem Schritt aufgefordert hatte. Die Tierwohl-Kriterien der Masthuhn-Initiative liegen zum Teil über den Anforderungen für EU-Bio.

Bernds Wochentipp: Nachmittagsbrot lohnt sich

Kennen Sie die Brotpuristen? Das ist eine kleine Bäckerei in Speyer (nicht bio) mit besonderem Konzept, das ich Ihnen unbedingt vorstellen will.

 

B.A.U.M.-Umweltpreis: Scheitz und Lettmann gewinnen

Unter den Gewinnern des B.A.U.M.-Umweltpreises, mit dem engagierte Einzelpersonen ausgezeichnet werden, sind auch Persönlichkeiten aus der Bio- und Naturkosmetikbranche: Barbara Scheitz, Geschäftsführerin der Andechser Molkerei, und Dr. Philip  Lettmann, Mitglied der Geschäftsleitung bei Wala.

Naturkosmetik: Umsatzschub im ersten Halbjahr 2019

Das Jahr 2019 hat stark begonnen. Der Trend geht klar in Richtung Natur: Naturkosmetik gewinnt immer mehr neue Käuferinnen und Käufer.

Studie: Wie nutzen Kunden Unverpackt-Stationen im Bio-Markt?

Wissenschaftler der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde befragten Kunden zweier Berliner Bio-Märkte zu ihren Erfahrungen mit den dort aufgestellten Unverpackt-Stationen. Im Ergebnis müssen Läden mehr tun, um den Einkauf dieser Waren zu erleichtern und damit zu forcieren.

Bio-Beerenobst: Neue Plattform für Anbauer, Vermarkter und Verarbeiter

Um regional erzeugtes Bio-Beerenobst besser vermarkten zu können, hat eine Gruppe von Beerenobstanbauern ein von der EU gefördertes Projekt gestartet. Über eine Internetplattform sollen sich Anbauer, Vermarkter und Verarbeiter vernetzen, um den Verkauf der sensiblen Früchte schnell und sicher zu organisieren.

Auf dem Bio-Acker finden Bienen Millionen Blüten

Auf Bio-Äckern dürfen auch Wildkräuter wachsen und blühen. Wie viele es sind, hat das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen (KÖN) ermitteln lassen. 

Bio wächst – nicht nur im Fachhandel

Die Ausgaben der Verbraucher für Bio-Frische-Produkte sind im ersten Halbjahr 2019 um 14 Prozent gestiegen. Das meldete die Agrarmarkt-Informationsgesellschaft AMI. Sie sieht auch den Bio-Fachhandel kräftig im Plus.

Studie: Zu viel Glyphosat schädigt die Nieren

Seit Jahren suchen Experten nach Erklärungen für die hohe Zahl nierenkranker Landarbeiter auf Zuckerrohrplantagen in Zentralamerika und auf Reisfeldern in Sri Lanka. Eine internationale Studie sieht die Ursache in der intensiven Anwendung der Herbizide Glyphosat und Paraquat, denen die Landarbeiter schutzlos ausgesetzt sind.

Fridays for Future: Bäckerei verzichtet auf Einnahmen

Das ist doch eine gute Idee: Die Bio-Bäckerei Kaiser verzichtet demnächst immer freitags auf 50 Prozent der Netto-Einnahmen einer Verkaufsstunde zugunsten der Klimaschutzbewegung. Und noch etwas Neues von Bio-Kaiser: Mehrheitseigner Volker Schmidt-Sköries hat ein Buch über seine Liebe zum Brot und zum nachhaltigen Wirtschaften geschrieben.

Spielberger: Teigwaren ab sofort plastikfrei verpackt

Seit Kurzem werden bei der Spielberger Mühle auch die Nudeln in Beutel aus 100 Prozent Papier verpackt. Damit ist dem Bio-Pionier ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu plastikfreien Verpackungen gelungen. Andere Teigwaren sollen folgen – alles exklusiv für den Fachhandel.

Bio123: Kleine Läden digital auf Augenhöhe

Das Bio123 Online-Portal und die Bio123 App greifen jetzt auf die Data NatuRe-Stammdaten für die Naturkost-, Naturwaren- und Reformwarenbranche zu. Kleine Bioläden, die kaum Ressourcen haben, um eine eigene Webseite oder App zu entwickeln, können ihre Kunden über diese Dienstleistung individuell ansprechen und praktisch ihr gesamtes Sortiment präsentieren.

Echte Naturkosmetik: Online-Portal freigeschaltet

Um Kunden die Unterscheidung von „echter“ und „unechter“ Naturkosmetik zu erleichtern, hat der Großhändler Biogarten gemeinsam mit dem Zertifizierer Wessling ein Online-Portal entwickelt. Dort sind bereits 17 Verkaufsstellen zu finden, die als „Geprüftes Naturkosmetik Fachgeschäft“ zertifiziert wurden.

Anmeldung
Newsletter

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

07.09.2019 14:06 Kraut und Rüben

Die Bioase44 spricht Probleme an, vor denen auch wir als unabhängiges Bioladenkollektiv stehen. In den Anfangsjahren des Naturkosthandels wurden wir Biopioniere mit unseren Ideen noch als Ökospinner belächelt. (...)

05.09.2019 16:48 Jürgen Weber

Cleveres Zielgruppen-Marketing, aufmerksamkeitsstärker und billiger als klassische Werbung. (...)

29.08.2019 16:41 Edgar K. Rieflin

Mich würde interessieren, wer denn den Parmesan von Alnatura importiert? Denn soweit ich das einschätze, machen die ja nix selbst. (...)

25.08.2019 21:26 Manni

Danke für diesen wichtigen Artikel. Und danke für den guten Kommentar. Ich finde, das wäre echt ein Grund, die Hofpfisterei zu boykottieren. So gehen Bio-Firmen nicht untereinander um! (...)