Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Wie findet der Fachhandel bessere Mitarbeiter?

Und wie kann er diese motivieren, qualifizieren und an seinen Betrieb binden? Das sind die beiden großen Themen beim 9. Marktgespräch des Instituts für den Fachhandel am 11. November in Fulda.

Wächst Bio-Gemüse aus Spanien mit Hilfe von Kunstdünger?

Spanische Öko-Kontrollstellen erlauben Bio-Gemüseerzeugern den Einsatz leichtlöslicher Stickstoffdünger. Diesen Vorwurf erhebt die taz, bestätigt von einer deutschen Kontrollstelle.

Klimaklage erfolgreich abgelehnt?

Die Klage von Greenpeace und drei Bio-Landwirten gegen die Klimapolitik der Bundesregierung ist vom Verwaltungsgericht Berlin als unzulässig abgelehnt worden. Greenpeace spricht dennoch von einem Teilerfolg.

Naturata: 30 Jahre Dinkel von Schwäbischer Alb

Der Bio-Pionier Naturata setzt auf verlässliche Partnerschaften. Ein Beispiel ist das Dinkelanbau-Projekt auf der Schwäbischen Alb. Bereits  seit über 30 Jahren arbeitet das Unternehmen mit 25 Landwirten einer Demeter-Erzeugergemeinschaft zusammen.

Bernds Wochentipp: Erster und letzter Eindruck

Der erste Eindruck, den ein Kunde hat, wenn er den Laden von außen sieht, ist stark mitentscheidend, ob er ihn betritt. Versuchen Sie also immer mal wieder, die Perspektive ihrer Kunden und Kundinnen einzunehmen.

Verpackung: Bio-Hackfleisch in Kartons

Tegut packt ab sofort frische Hackfleischprodukte in Karton statt in Plastik. Damit ist das Unternehmen Vorreiter unter den deutschen Lebensmittelhändlern.

Studie: Biomärkte erste Adresse für Veganer

Passend zum heutigen Welt-Vegan-Tag veröffentlicht Veganz eine Studie zum Veganismus in Europa. Befragt wurden 24.000 Menschen in 15 Ländern. Dabei ging es um Einkaufs- und Ernährungsverhalten sowie um Unterschiede zu anderen Ernährungsgruppen.

Studie: Insektenrückgang weitreichender als vermutet

Auf vielen Flächen tummeln sich heute etwa ein Drittel weniger Insektenarten als noch vor einem Jahrzehnt. Das geht aus einer Untersuchung eines von der Technischen Universität München (TUM) angeführten internationalen Forschungsteams hervor. Der BÖLW sieht einen Lösungsweg.

Beste Landwirtin des Jahres macht Bio

Bio-Landwirte sahnten in diesem Jahr beim CeresAward richtig ab: In fünf von elf Kategorien lagen Preisträger vorne, die ihre Höfe nach ökologischen Kriterien bewirtschaften.

Bodan-Messe: Neue Lust an Bio-Markt-Gestaltung

Der Bio-Fachhandel von morgen, ein Navigationssystem für werteorientierte Unternehmen, ein Qualitätssiegel für samenfeste Sorten und ein regionales Netzwerk waren Themen auf der Bodan-Messe. Und natürlich die Produkte von gut 200 Herstellern.

Bio bei Tegut: Thomas Gutberlet im Interview

Wie hoch ist inzwischen der Umsatzanteil von Bio bei Tegut? Das und mehr hat uns Geschäftsführer Thomas Gutberlet auf der Anuga verraten (mit Video).

E-Learning-Kurs zur neuen EU-Öko-Verordnung

Anfang 2021 tritt die EU-Öko-Verordnung in Kraft. Ein E-Learning-Kurs stellt sie vor. Das Fortbildungsangebot ist auf die spezifischen Bedürfnisse von Fachkräften der Bio-Branche zugeschnitten.

"Netto mit Hund" erweitert Bio-Angebot

Go Öko heißen die Bio-Produkte des dänischen Lebensmitteldiscounters Netto, der rund 350 Filialen im Norden Deutschlands betreibt. Das Sortiment der  EU-Bio-Eigenmarke soll ständig erweitert werden.

Studie: Mehr Treibhausgas durch Bio

Werden England und Wales auf 100 Prozent Ökolandbau umgestellt, dann schadet das dem Klima. Zu diesem Ergebnis kommen britische Wissenschaftler. Ist die konventionelle Landwirtschaft etwa die bessere Alternative? Was der BÖLW dazu sagt.

Kleine Hilfen im Alltag des Kunden

Da ist man als Kunde im Laden, will kurz zu Hause anrufen und was fragen, und – der Handy-Akku ist leer. Ein Verkäufer bekommt das mit. Was macht er?

Wie unverpackt geht unverpackt? – Diskussion auf der BioNord

Auf der BioNord diskutierten Vertreter aus Handel, Herstellung und Großhandel über Möglichkeiten und Grenzen, Plastik entlang der Lieferkette zu vermeiden. Schwerpunkte: alternative Packmittel, Pfandsysteme und Herausforderungen bei loser Ware.

Chiemgauer Naturfleisch ruft Salami zurück

Die Chiemgauer Naturfleisch GmbH ruft zwei Salami-Produkte zurück. Der Grund dafür sind Kunststoffstücke in der Wurst.

Ökotest: Vegane Burger mit Mineralöl

An den veganen Bio-Burgern hatte Ökotest insgesamt wenig auszusetzen. In manchen fanden die Tester jedoch Mineralölspuren.

Stiftung Warentest: Bio-Streichfette im Duell

Die Stiftung Warentest hat Streichfette unter die Lupe genommen. Die beiden Bio-Produkte schnitten sehr unterschiedlich ab.

Naturkosmetik vorbildlich: Cremes im Ökotest

Zwölf Naturkosmetik-Cremes und 38 konventionelle Produkte waren im Ökotest. Bei der Naturkosmetik gab es keine Ausreißer.

Anmeldung
Newsletter

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

14.11.2019 16:16 Harald Kunze

Antje Schröder, warum plapperst du in vermeintlich anonym versteckter Weise nach, was im Netz kursiert? Im Falle von Kinderarbeit, die es sicher auch gibt, muss man schon genauer hinschauen, woher die Rohstoffe kommen und unter welchen sozialen Bedingungen sie abgebaut werden, (...)

14.11.2019 13:55 Antje Schröder

und wer hat denn das Material für die Batterien aus der Erde geschürft? Könnt ihr eigentlich noch in den Spiegel schauen? Schickt eure Kinder hin, um das Lithium aus der Erde zu schürfen. Es ist nur noch zum kotzen, dieser Lobbyismus. (...)

13.11.2019 15:40 Delphine Scheel

Werte Bioaktivisten*innen,
es gibt weltweit eine sich wieder ins Spiel bringen wollende NuklearIndustrie, ohne dass sie ihren bisher erzeugten radioaktiven "Kernkraft-Müll" in einer menschlich überschaubaren Zeit abbauen könnte u. wollte. (...)

11.11.2019 23:55 Thomas Kleinschmidt Brücker Mühle 35287 Amöneburg

Na dann ist doch alles in bester Ordnung, Bioland stockt sein Sortiment bei Lidl zu unschlagbar günstigen Preisen auf, etablierte Bio-Marken werden seitens Lidl eingeladen, ihr Sortiment ebenfalls listen zu lassen, der Kunde freut sich, der Bauer und Lidl auch, und was er dort nicht bekommt, (...)

11.11.2019 20:41 Michael Emmrich

Legehennenkapazitäten ! Betriebe mit 20.000 - 40. (...)