Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

B.A.U.M. Umweltpreisträger 2004 - Auszeichnung für vorbildliches Engagement im Umweltschutz

Für ihr vorbildliches Engagement im Umweltschutz hat der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.

Infomarkt für Großverbraucher: bundesweit 15 Veranstaltungen

"Ich stand morgens vor den Kisten und habe überlegt, was es Mittags gibt", berichtet Harald Hoppe von Bio-Catering Marbachshöhe. Was für den Normalverbraucher nichts besonders ist, stellt sich für eine Großküche, die einige hundert Menüs für Kinder ausliefern möchte, ganz anders dar. Quereinsteiger Hoppe zeigte in seinem lebendigen Vortrag, wie mit kreativen Ideen Probleme bewältigt werden können, die vorher keiner gelöst hatte.

Erstes Bio-Hotel in Rheinland-Pfalz

"Menschels Vitalresort - englischer Hof" ist landesweit das erste zertifizierte Bio-Hotel. Speisen und Säfte aus ökologischem Anbau kamen bislang nur im angeschlossenen Kurhaus auf die Tafel - im Schnitt so etwa 40 Prozent. Wer sich "Bio-Hotel" nennt, muss seinen Gästen allerdings ein komplettes Angebot aus Erzeugnissen des Bio-Anbaus bieten.

"Grüne" Gentechnik unterschiedlich bewertet

Zeitnah vor Beginn der Verhandlungen im Vermittlungsausschuss hat die deutsche Biotechnologiebranche eine Neuauflage des Gentechnikgesetzes gefordert. "Das Gentechnik-Gesetz muss erneut novelliert werden", sagte Kai Bindseil, Chef der Berliner Marketing-Agentur Biotop, in Berlin. In einer gemeinsamen Erklärung kritisierten Vertreter von mehr als 20 Bio-Regionen aus ganz Deutschland, das Gesetz sei ein "Innovationskiller".

Basic eröffnet neunte Filiale in Düsseldorf

Wie konnte es in Düsseldorf anders sein? Der 9. Bio-Supermarkt der Basic AG, München, wurde am 9.9 um 9.

Waldland-Hof Produzent des Jahres 2004

Auf dem Waldlandhof im Waldviertel werden die pflanzlichen und tierischen Rohstoffe von rund 800 landwirtschaftlichen Bio-Betrieben verarbeitet und sowohl für den Endverbraucher als auch für den Wiederverkäufer für den Verkauf vorbereitet. Die breite Produktpalette reicht dabei von Enten, Weidegänsen, Freilandhähnchen, Schinken und Räucherprodukten bis hin zu Tee- und Gewürzkräutern. Auch pharmazeutische Rohstoffe sowie Flachs und Dämmstoffe werden produziert.

Bio Suisse gegen sektoriellen Biolandbau

Die Schweizer Produzentenorganisation Bio Suisse ist gegen den vom Schweizerischen Getreideproduzentenverband (SGPV) vorgeschlagenen sog. sektoriellen Biolandbau. Der SGPV schlägt in seinem Strategiepapier "Getreide 2015" vor, dass Getreideproduzenten lediglich den Ackerbau auf Bio umstellen, die Tierhaltung aber weiterhin konventionell betreiben dürfen.

Strategien zur Kundenbindung

Angesichts sich zunehmend auflösender Marktstrukturen und sichtbarer Neuorientierungen im Konsumverhalten stellt sich am Anfang des neuen Jahrtausends vermehrt die Frage nach der Zukunft des Einzelhandels. Verschiedene Studien suchen hierauf Antworten, auch speziell für die Bio-Branche. .

EHEC-Bakterien in Salametti der Fa. Chiemgauer Naturfleisch GmbH festgestellt

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit hat in "Salametti luftgetrocknet", vertrieben von der Fa. Chiemgauer Naturfleisch GmbH, EHEC-Bakterien nachgewiesen. Betroffen ist Salametti - abgepackt in ca.

Was steht wirklich im neuen Gentechnikgesetz?

Das Gentechnikgesetz wird derzeit im Vermittlungsausschuss diskutiert und voraussichtlich Ende dieser Woche verabschiedet. Wo aber lässt sich nachlesen, was wirklich in dem neuen Gentechnikgesetz steht? Eine konsolidierte Fassung des neuen Gentechnikgesetzes finden Sie seit Wochen nur beim Informationsdienst Gentechnik unter.

Ökotest im Oktober

Herbstzeit-Teezeit. Das heiße Getränk steht bei den Verbrauchern in der kalten Jahreszeit hoch im Kurs. 25 Sorten Schwarztee hat das Magazin auf Pestizide und Schimmelpilzgifte untersuchen lassen.

Schweiz: großer Bioladen eröffnet im Industriegebiet Birren in Seon

Unter dem Namen Biopartner bietet eine Kooperation von vier Schweizer Unternehmen ein Vollsortiment für Einzelhandel und Gastronomie. Im gemeinsamen Logistikzentrum (Bild unten) in Seon bei Lenzburg sind die Firmen Eichberg Bio AG, Vanadis AG, Bio Steinmann AG und Bio Plus AG untergebracht. Die Angebote der Unternehmen ergänzen sich ideal.

BSE - Situation in Europa verbessert

Im Juli 2004 legte die EU-Kommission einen aktuellen Bericht über die BSE-Tests im vergangenen Jahr vor. Demnach wurden 2003 in den damals noch 15 Mitgliedstaaten der EU insgesamt 10.041.

Einzigartiger Studiengang "Ökolandbau und Vermarktung"

Dreißig Studenten werden in den kommenden drei Jahren an der Fachhochschule Eberswalde den bundesweit ersten Studiengang "Ökolandbau und Vermarktung" absolvieren. Zur Eröffnung am 28.09.

Österreich - Aufnahmestopp für neue Bio-Landwirte?

Österreichische Bauern, die von konventionell auf bio umsteigen wollen, müssen sich beeilen. 2005 Jahr bekommen die Landwirte, die umstellen wollen, keine erhöhte Förderung mehr. Bioverbände befürchten jetzt, dass das einem Aufnahmestopp für Biobauern gleichkommt.

Abenteuer Umzug - Der 10-Tage Countdown bis zur Eröffnung eines großflächigen Bio-Fachmarkts

Anfang Juni zog der Marktladen in Tübingen von einem 120 m²-Altstadtladen in neue Räumlichkeiten an einem Verkehrsknotenpunkt in der Universitätsstadt. Auf 350 m² kann seither das deutlich vergrößerte Sortiment den Kunden präsentiert werden. Außerdem wurde noch ein Bistro in den attraktiven Bio-Fachmarkt integriert.

Neue Handelsmarken bei Baby-Nahrung

Obwohl Handelsmarken im Bereich Babyfood in Deutschland bislang wenig erfolgreich waren, haben in den letzten Wochen gleich zwei Unternehmen einen erneuten Vorstoß in diese Richtung gewagt, berichtet die Lebensmittelzeitung. Fast zeitgleich brachten die Drogerie-Kette Rossmann und der Rewe- Discounter Penny ihre Eigenmarken auf den Markt. Die traditionellen Babynahrungshersteller reagieren unterschiedlich auf "Babydream" (Rossmann) und "Babytime" (Penny).

Biomilch-Anteil bleibt stabil

Im Jahr 2003 wurden in Deutschland laut Statistik des Bundesverbraucherministeriums (BMVEL) 371.000 t "nach besonderen Regeln erzeugte" Milch an Molkereien geliefert. Der Anteil von Bio-Milch an der gesamten Milchanlieferung bleibt im Vergleich zum Vorjahr mit etwa 1,3 % unverändert.

Österreich - Nachhaltige Wochen 2004

17 Handelsketten der führenden österreichischen Einzelhandelsunternehmen, Drogerien und Baumärkte weisen anlässlich der "Nachhaltigen Wochen" vom 15. September 2004 bis 15. Oktober 2004 gezielt auf umweltschonende, regional erzeugte und fair gehandelte Produkte in ihrer Eigenwerbung hin.

Österreich - Nachhaltige Wochen 2004

17 Handelsketten der führenden österreichischen Einzelhandelsunternehmen, Drogerien und Baumärkte weisen anlässlich der "Nachhaltigen Wochen" vom 15. September 2004 bis 15. Oktober 2004 gezielt auf umweltschonende, regional erzeugte und fair gehandelte Produkte in ihrer Eigenwerbung hin.

Anmeldung
Newsletter

Podcast
Videos

Anzeige

Anzeige

Kommentare

16.09.2019 17:11 Volker Hummel

Definitiv der richtige Ansatz.
Denn ein Feinschmecker achtet oftmals nicht auf die (Bio-)Herkunft, sondern auf beste Qualität und Beratung. Das hat der Fachhandel definitiv zu bieten.
Wer zudem eine gute Weinabteilung führt, zieht kaufkräftige Kunden an. (...)

07.09.2019 14:06 Kraut und Rüben

Die Bioase44 spricht Probleme an, vor denen auch wir als unabhängiges Bioladenkollektiv stehen. In den Anfangsjahren des Naturkosthandels wurden wir Biopioniere mit unseren Ideen noch als Ökospinner belächelt. (...)

05.09.2019 16:48 Jürgen Weber

Cleveres Zielgruppen-Marketing, aufmerksamkeitsstärker und billiger als klassische Werbung. (...)

29.08.2019 16:41 Edgar K. Rieflin

Mich würde interessieren, wer denn den Parmesan von Alnatura importiert? Denn soweit ich das einschätze, machen die ja nix selbst. (...)