Anzeige

Unternehmen und Social Media: Ausdauer zahlt sich aus

von Redaktion (Kommentare: 0)


Je länger Unternehmen in den sozialen Medien aktiv sind, umso besser erreichen sie ihre dafür gesetzten Ziele. Scheitert hingegen eine Social Media-Strategie, liegt es meist am zu geringen Budget und fehlenden Personal. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Trendmonitor „Social Media: Kommunikation, Strategie, Ziele“. Impulse, wie sich digitale Medien für den Fachhandel nutzen lassen, gibt das dritte Marktgespräch in Fulda. Veranstalter sind auch diesmal BioHandel, JAMconsult und Kommunikationsberatung Klaus Braun.

Erfolgsquote steigt bei langfristiger Strategie

Für den Trendmonitor hatten die Kommunikationsberatung Faktenkontor und dpa-Tochter news aktuell 640 Mitarbeiter aus PR-Agenturen und Pressestellen befragt. Demnach geben bei Unternehmen, die erst seit weniger als einem Jahr im Social Web aktiv sind, nur rund sechs von zehn Befragten an, dass sie diese Ziele voll oder teilweise erreicht haben. Bei Firmen, die bereits fünf Jahre oder länger Social Media einsetzen, seien es hingegen rund neun von zehn, so die Analysten.

Groß ist der Unterschied zum einen bei Firmen, die über das Social Web ihren Kundenservice verbessern wollen: Hier springt die Erfolgsquote von 42 Prozent bei den „Frischlingen“ um 48 Punkte auf 90 Prozent bei den Erfahrensten.

Aber auch bei Unternehmen, die über das Social Web Impulse von ihren Kunden für die Produktentwicklung gewinnen wollen, zahlt sich Erfahrungsvorsprung aus. Hier gibt laut Umfrage nur ein Viertel der Befragten mit weniger als einem Jahr Social-Media-Aktivität an, dieses Ziel voll oder teilweise erreicht zu haben. Unter den „alten Hasen“ mit fünf oder mehr Jahren Erfahrung liegt diese Quote bei 77 Prozent – satte 52 Prozentpunkte mehr.

Mangelndes Budget und zu wenig Personal bremsen aus

Während Erfahrung den Erfolg im Web 2.0 steigere, werde er durch einen mangelnden Einsatz von Geld und Personal ausgebremst, so die Analysten weiter. Unter den Pressestellen aus Unternehmen, die ihre Social-Media-Ziele bislang nicht erreicht haben, geben 59 Prozent der Befragten fehlende Mitarbeiterkapazitäten als Ursache an. 36 Prozent sagen, dass ihnen das Budget fehle.

Gründe für Misserfolge mit Social Media (Zum Vergrößern auf das Bild klicken/Quelle: Faktenkontor/News aktuell))

Dies behindert nicht nur den Erfolg in den Unternehmen, die im Web 2.0 aktiv sind. Er hält Firmen auch davon ab, überhaupt Social Media zu nutzen. Rund zwei Drittel der befragten Mitarbeiter aus Unternehmen, die noch keine sozialen Medien einsetzen, begründen dies mit fehlenden Mitarbeiterkapazitäten. Und unter Befragten aus PR-Agenturen, deren größter Kunde bisher auf Social Media verzichten, geben 62 Prozent als Grund an, dass das Budget dafür fehle.

Marktgespräch im November: "Bio goes Social Media"

Beim Marktgespräch in Fulda stehen die Potenziale und neuartigen Möglichkeiten von digitalen Medien für den Fachhandel im Blickpunkt. Unter dem Motto "Bio goes Social Media" bieten Referate und Workshops den Teilnehmern die Möglichkeit, von den Erfahrungen und Best-Practice-Beispielen erfolgreicher Hersteller und Ladner zu lernen.

Das Marktgespräch findet am Montag, 7. November 2016, in Fulda im Tagungshaus der WEG Stiftung statt. Fragen beantwortet Ihnen gerne Eva Seitz: eva.seitz@bioverlag.de

Mehr Informationen, auch zur Anmeldung, gibt es hier.


Stichworte:

Marketing

Einzel-Fachmärkte

Hersteller

Medien


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige