Anzeige

Umsatzplus: Sonnentor zieht Bilanz

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der österreichische Bio-Hersteller für Gewürze und Tees Sonnentor verzeichnet mit 40,2 Millionen Euro ein Umsatzplus von rund 12 %. Zusätzlich konnten 42 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. „Damit zeigen wir einmal mehr: Ökologie, Ökonomie und Soziales sind kein Widerspruch“, betont Sonnentor-Gründer Johannes Gutmann.

Auf diese Vertriebswege setzt Sonnentor

 Sonnentor gewinnt Österreichischen Exportpreis in Silber

Sonnentor-Mitarbeiter freuen sich über den Österreichischen Exportpreis in Silber.
© Sonnentor

Als wichtigen Erfolgsfaktor nennt Sonnentor seinen Export, für den das Unternehmen kürzlich ausgezeichnet wurde. 66 % der Produkte wurden 2016 firmeneigenen Angaben zufolge in über 52 Länder verkauft. Ab einem Auftrag von 150 Stück pro Artikel werden Etiketten in der jeweiligen Landesprache gedruckt. Anschließend werden die Päckchen per Hand befüllt und etikettiert.

Beim Vertrieb setzte Sonnentor bisher auf den Fachhandel, einen Online-Shop und ein eigenes Franchise-System. Ab sofort gibt es auch einen Click & Collect Service, der es Kunden ermöglicht, online einzukaufen und die Bestellung in einem von aktuell 25 Sonnentor-Geschäften abzuholen. Im Sommer soll eine weitere deutsche Filiale in Aachen eröffnen. Bisher gibt es Niederlassungen in Dresden, München und Regensburg.

Das Sonnentor-Tochterunternehmen in Čejkovice in Tschechien feiert heuer sein 25-jähriges Jubiläum. Im vergangenen Wirtschaftsjahr wurden dort Sonnentor zufolge rund 8 Millionen Euro erwirtschaftet. Das bedeutet ein Plus von 8 %.

Schlüssel zum Erfolg

Begründet sieht Sonnentor seinen Erfolgin fairer Bezahlung und im wertschätzenden Umgang mit allen Partnern. „Handlungen und Entscheidungen orientieren sich stets an der Gemeinwohlökonomie“, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Am 15. August wird im Rahmen des Kräuterfestes in Sprögnitz die aktuelle Gemeinwohl-Bilanz präsentiert. „Dank der klar definierten Kriterien können wir unseren Kunden und Partnern einen transparenten Einblick in unser nachhaltiges Wirtschaften geben. Wir hoffen damit andere Unternehmen zu motivieren auch diesen Weg zu gehen“, betont Gutmann.


Stichworte:

Hersteller


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige