Anzeige

Taifun: Erste Ergebnisse der Soja-Züchtungsinitiative

von Redaktion (Kommentare: 0)


Bio-Tofuhersteller Taifun meldet für seine Soja-Züchtungsinitiative erste Ergebnisse. Auswertungen durch die Universität Hohenheim ließen erkennen, dass einige Regionen besonders gut für den Anbau von Sojastämmen geeignet seien: das Rheintal, aber auch Regionen rund um Berlin, Leipzig und Magdeburg sowie das Donautal in Bayern. Ausschlaggebend dafür seien die dort milden Temperaturen, schreibt Taifun in einer Mitteilung.

Mit der Initiative will das Unternehmen den Sojaanbau in Deutschland vorantreiben. Dazu hatte es im vergangenen Jahr Gärtner und Landwirte aufgerufen, Soja zu säen und den Vegetationsverlauf zu dokumentieren. Schließlich hätten 1.300 Gärtner aus vielen Ecken Deutschlands rund 15.000 Sojaproben an die Hochschule geschickt.

"Eines der wichtigsten Studienziele ist für uns, frühreife Sojastämme zu identifizieren“, erklärt Dr. Volker Hahn von der Landessaatzuchtanstalt der Universität Hohenheim. Die Wissenschaftler suchen also nach Pflanzen, die schneller reifen und somit auch für den Anbau in Regionen Deutschlands geeignet sind, in denen der Sommer kürzer und kühler ausfällt. Bei der ersten Analyse habe man mehrere frühreife Sojastämme identifiziert. "Diese werden wir dieses Frühjahr noch einmal anbauen, um den Ertrag der Sojapflanzen zu vergleichen“, so Hahn.

Auch besonders eiweißreiche Sojabohnen seien identifiziert worden. Einige der getesteten Sojalinien hätten einen hohen Proteingehalt von 43-45 Prozent. Ob sie sich für die Tofu-Produktion tatsächlich eignen, testet Taifun derzeit im eigenen Labor.

Hinter Taifun steht die Life Food GmbH, nach eigenen Angaben europaweit Marktführer für Bio-Tofuprodukte. 2015 fuhren die Freiburger einen Umsatz von etwa 31 Millionen Euro ein. Rund 40 Produkte umfasst das Sortiment des 1987 gegründeten Unternehmens derzeit.  


Stichworte:

Hersteller


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige