Anzeige

Sonnentracht erweitert Produktionsstätte

von Rolf Mütze (Kommentare: 0)


Logo Sonnentracht
Sonnentracht bleibt "Auf dem Dreieck" in Bremen und in der Nachbarschaft zu Walter Lang.

Sonnentracht hat 2017 begonnen, seine Produktions- und Lagerflächen am Standort in Bremen auf rund 10.000 Quadratmeter zu erweitern. Ende Juni weihte der Bioland-Betrieb die neuen Räumlichkeiten ein: Es gab ein großes Sommerfest mit Musik, Kinderprogramm und Betriebsführungen.

Kokoscremes, Apfeldicksaft oder Süßungsmittel aus Dinkel und Reis: Weil immer mehr Produkte neu dazu gekommen sind und andere wieder ins Programm genommen wurden, war es ziemlich eng geworden auf dem alten Grundstück, erklärten die Inhaber Karin und Gerrit Lang. Ein Glücksfall, finden beide, dass zum richtigen Zeitpunkt benachbarte Flächen frei geworden sind, die sie zukaufen konnten. "Für uns stellte sich die Frage: Gehen wir auf die grüne Wiese oder bleiben wir hier? Wir sitzen hier in direkter Nachbarschaft zu Walter Lang und das heißt, wir profitieren von Synergie-Effekten. Das ist unbezahlbar“, sagte Karin Lang. Hinzu kommt die zentrumsnahe Lage des Unternehmens mit guter Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und optimal ausgebaute Fahrrad- und Gehwegen. Das hat den Effekt, dass nur 12 Prozent der 69 Mitarbeiter mit dem Auto zur Arbeit kommen, 16 Prozent nutzen das Fahrrad, 31 Prozent fahren mit Bus und Bahn und 41 Prozent gehen zu Fuß.

Sonnentracht als Klimaschutzbetrieb ausgezeichnet

Mit der Erweiterung der Produktionsstätte hat Sonnentracht umfangreiche Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz umgesetzt. Für das Engagement ist das Unternehmen nun mit dem Titel „Klimaschutzbetrieb CO2 minus 20“ ausgezeichnet worden. Dr. Joachim Lohse, Bremer Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, übergab die Urkunde beim Sommerfest an die Inhaber. Karin Lang: „Die Kosten für die Erweiterung kann ich nicht ganz genau beziffern, weil vieles Parallel gelaufen ist. Ich glaube, insgesamt haben wir 7 Millionen an dem Standort investiert."

Das Wachstum für die Zukunft ist bei Sonnentracht gesichert. Für 2019 soll eine weitere Produktionsstätte für Milchalternativen und andere Getränke integriert werden, stellten die Inhaber in Aussicht.

Fotos © Sonnentracht


Stichworte:

Hersteller

Veranstaltungen


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige