Anzeige

Slow Food: Startschuss für Youth Akademie

von Redaktion (Kommentare: 0)


Mit einem neuen Projekt will Slow Food junge Menschen an das globale Lebensmittelsystem heranführen. Das Trainingsprogramm, das unter dem Namen Slow Food Youth Akademie läuft, startet im März und läuft über acht Monate. Die Teilnehmer treffen sich monatlich zu Themen-Wochenenden an verschiedenen Veranstaltungsorten. Dazu kommt eine Studienreise, kündigte Slow Food an.   

Jede Sitzung widme sich einem bestimmten Grundnahrungsmittel, von der Erzeugung zur Verarbeitung. Teilnehmer bekommen damit einen Überblick über die gesamte Lebensmittelkette und sammeln praktische Erfahrungen. Schwerpunkte sind die Herkunft von Grundnahrungsmitteln, Methoden der Weiterverarbeitung, Vertriebswege und der Einfluss von Verbraucherentscheidungen im Kontext des globalen Lebensmittelsystems.

Theorie und Praxis sollen dabei verbunden werden. Die Teilnehmer werden selbst Hand anlegen und zum Beispiel Wursten, Fisch filetieren oder auf dem Acker das Gemüse ernten. Sie treffen Landwirte, Fischer, Köche, Wissenschaftler, Marketingspezialisten und bekommen deren Erfahrungsberichte aus erster Hand.

Ähnliche Akademien bestehen bereits in Uganda, Mexiko und den Niederlanden. Das Projekt der Slow Food Youth Akademie in Deutschland wird von der Heinz Sielmann Stiftung und anderen Stiftungen unterstützt.

Seit dieser Woche und noch bis zum 3. Februar kann man sich bewerben. Detailliertere Informationen zu den einzelnen Themen-Wochenenden und zum Bewerbungsprozess finden Sie hier.


Stichworte:

Veranstaltungen

Verbände/Institutionen


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige