Anzeige

Netzwerk von Ernährungsräten gegründet

von Redaktion (Kommentare: 0)


© Markus Mainka – Fotolia

„Ernährungsdemokratie jetzt!“ – so heißt ein neues Netzwerk, dem sich mehr als 40 Ernährungsräte und Ernährungsrats-Initiativen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angeschlossen haben; darunter auch der im August gegründete Ernährungsrat Frankfurt. Ziel ist es, laut Pressemittteilung, demokratische Ernährungssysteme in den Kommunen aufzubauen.

Valentin Thurn, Gründer des Ernährungsrates in Köln und Filmemacher, erklärt: „Über unsere Ernährung bestimmen heute vor allem große Lebensmittelkonzerne, die auf den Weltmarkt ausgerichtet sind. Doch immer mehr Menschen wollen mitentscheiden, wo ihr Essen herkommt und wie es produziert wurde. Die Ernährungsräte sind dafür ein perfektes Forum, das Konzept breitet sich in Deutschland rasend schnell aus. Mit dem neu gegründeten Netzwerk wollen wir diese Bewegung weiter stärken.“

„Ernährungsdemokratie jetzt!“ – Das will das Netzwerk erreichen

  • Lebensmittelversorgung in den Städten transparent machen
  • lokale Erzeuger stärken
  • Lebensmittel aus dem Umland direkt in die Städte bringen
  • Kleinbäuerliche Betriebe sollen tragfähige Einkommensperspektiven erhalten
  • faire, vielfältigere Marktstrukturen aufbauen
  • nachhaltig erzeugte Lebensmittel für einkommensschwache Haushalte zugänglicher machen

Das Netzwerk wünscht sich bei der Umsetzung seiner Pläne mehr Unterstützung durch Kommunen und Länder, als die die meist ehrenamtlichen Initiativen bisher erfahren haben. „Die Ernährungswende von unten sei eine riesige Chance für Städte, sich klimafreundlicher und gesünder zu versorgen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

 


Stichworte:

Verbände/Institutionen


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige