Anzeige

Netto: Kampagne für regionale Produkte

von Redaktion (Kommentare: 0)


TV-Werbung zur Netto-Regionalitätskampagne. Video © Netto

Nach einer Kampagne zu Bio und Nachhaltigkeit im April bewirbt Discounter Netto seit gestern sein regionales Sortiment. "Du willst Produkte aus deiner Region? Dann geh doch zu Netto!", lautet der Slogan. Die Kampagne umfasst TV-, Print-, und Online-Werbung sowie Handzettel in den mehr als 4.200 Netto-Filialen.

Laut Pressemitteilung deckt das regionale Sortiment von Netto „nahezu alle Produktsegmente“ ab, u.a. Obst und Gemüse, Backwaren, Eier, Molkerei-, Fleisch- und Wurstprodukte sowie Bier und Mineralwasser. Netto-Kunden können die die regionalen Produkte an Siegeln, Etikett- und Preisschildauszeichnungen erkennen: Das "Regionalfenster" informiert auf Verpackungen darüber, woher die Produkte stammen und wo sie verarbeitet wurden. Der Verein Regionalfenster prüft die Angaben einmal jährlich bei einer unabhängigen Kontrolle. Daneben nutzt Netto die Siegel GQB (Geprüfte Qualität - Bayern), Qualität aus Bayern und Qualität aus Nordrhein-Westfalen. Letzte sind eigene Siegel von Netto. Sie kennzeichnen mehr als 530 Netto-Artikel aus Bayern und mehr als 330 Artikel aus NRW. Im Obst- und Gemüsebereich sind Artikel der Netto-Eigenmarke Markttag mit einem QR-Code versehen. Verbraucher können so ihr Obst und Gemüse per Smartphone bis zum Erzeuger zurückverfolgen.

Auf die Frage, wie Netto Regionalität in diesem Zusammenhang definiert, möchte das Unternehmen aus wettbewerbsgründen nicht antworten.

Netto: Handzettel "Du willst Produkte aus deiner Region? Dann geh doch zu Netto!"
Mit diesen Handzetteln macht Netto in seinen Filialen auf seine regionale Produkte aufmerksam. © Netto

Stichworte:
zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige