Anzeige

Naturland kooperiert mit Hochschule Osnabrück

von Redaktion (Kommentare: 0)


Waldhof, der Öko-Versuchsbetrieb der Hochschule Osnabrück, ist neues Mitglied des Öko-Verbands Naturland. Ziel des Beitritts sei eine stärkere Vernetzung von Agrarforschung und landwirtschaftlicher Praxis, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Auf dem Waldhof baut das Team um Betriebsleiter Hubertus Wallenhorst Kleegras, Sommerweizen, Kartoffeln, Hafer und Dinkel an. Die Produkte werden in einem kleinen Hofladen auch verkauft.

Nun werden dort die Hochschule und Naturland in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) aktuelle Fragestellungen der Pflanzenproduktion bearbeiten. Weitere Schwerpunkte sind Entwicklungsprojekte zur mechanischen Beikrautregulierung sowie der Einsatz von Precision Farming im Öko-Anbau. Außerdem ist der Waldhof ein Standort für Öko-Landessortenversuche (Getreide, Kartoffeln, Leguminosen) in Niedersachsen.

„So können wir die Öko-Betriebe in unserer Region mit fundierten wissenschaftlichen Ergebnissen unterstützen“, sagte Harmen Gehrke, Vertreter von Naturland bei der Übergabe des Naturland-Hofschilds. Prof. Dr. Dieter Trautz, für den Versuchsbetrieb zuständiger Hochschullehrer, äußerte ebenfalls den Anspruch, dass die Ergebnisse durch Beratungen in die Betriebe gelangen.

© Naturland/Hochschule Osnabrück


Stichworte:

Verbände/Institutionen


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige