Anzeige

Multikulturelle Schönheit: Fokusthema beim Naturkosmetik Branchenkongress

von Redaktion (Kommentare: 0)


Eryca Freemantle
Eryca Freemantle spricht beim 11. Naturkosmetik Branchenkongress über Diversität in der Naturkosmetik. © Naturkosmetik Branchenkongress

"Multikulturelle Schönheit – Diversity in Beauty" lautet eines der Fokusthemen, mit dem sich Naturkosmetik-Experten beim 11. internationalen Naturkosmetik Branchenkongress befassen, und auf das die Veranstalter jetzt gesondert hinweisen. Der Kongress findet vom 25. bis 26. September 2018 in Berlin statt. Anmeldungen sind unter www.naturkosmetik-branchenkongress.de möglich.

Impuls für neue Entwicklungen in der Naturkosmetikbranche

„Unsere Welt ändert sich, sie wird vielfältiger und bunter. Aus dieser Veränderung ergeben sich Chancen und Herausforderungen. Der Naturkosmetik Branchenkongress möchte mit dem Thema Diversity einen Impuls für neue Entwicklungen in der Naturkosmetikbranche setzen“, so Wolf Lüdge, Programmvorsitzender und Veranstalter des Branchenkongresses. Lüdge sieht in der kulturellen Vielfalt, wie auch im Bedarf an maßgeschneiderten Produkten, wirtschaftliche Schlüsselfaktoren der Zukunft: „Wer langfristig erfolgreich sein möchte, muss der Vielfalt der Kunden und Kundinnen auch durch ein breites, individualisiertes Produktangebot gerecht werden. Das bedarf einer prinzipiellen Bereitschaft, sich diesem Thema anzunehmen.“ Elfriede Dambacher, ebenfalls Programmvorsitzende des NBK und Inhaberin des Beratungsunternehmens naturkosmetik konzepte: „Ethische Aspekte, die auch Diversität berücksichtigen, sind heute so wichtig wie Bio-Inhaltsstoffe. Der Naturkosmetiksektor hat die Chance, Diversität seriös und glaubhaft aufzugreifen und somit die Verwendung des Begriffs Diversität im Schönheitsmarkt authentisch umzusetzen.“

"Diversität sollte zelebriert werden und zwar nicht als Fashion Statement oder als Gimmick.“
– Eryca Freemantle, Global Beauty Educator & Strategist aus London

Die Referentin Eryca Freemantle, Global Beauty Educator & Strategist aus London, will am zweiten Kongresstag aufzeigen, dass Diversity mehr ist als nur dekorative Kosmetik mit breiter Farbauswahl: „Diversität sollte nicht mehr nur wie das kleine Kästchen behandelt werden, in dem man sein Häkchen setzt oder etwas, an dem man sich aus statistischen Zwecken beteiligt. Diversität sollte zelebriert werden und zwar nicht als Fashion Statement oder als Gimmick.“ Außerdem wird sie die aktuellen Herausforderungen für die Naturkosmetikbranche kritisch und pointiert in den Mittelpunkt rücken: „Die gesamte Beautyindustrie erscheint sehr schwerfällig wenn es um gesellschaftliche Veränderungen geht, und das Sortiment durch neue Farbtöne oder Texturen zu ergänzen wird nicht ausreichen, um das Thema Diversität aus der Perspektive der Konsumenten heraus abzudecken. Diversität ist  weitaus mehr“, erklärt Freemantle.

Alle Fokusthemen für den Naturkosmetik Branchenkongress 2018:

  • Neue Player setzen Maßstäbe – wie kann sich Naturkosmetik neu definieren?
  • Digitalisierung und Menschlichkeit – passt das zusammen?
  • Kundenloyalität – wie kann die Bindekraft gesteigert werden?
  • Rohstoffland Brasilien – effektive Wirkstoffe aus dem Regenwald
  • Verschmutzte Meere – wie können wir die Plastikflut stoppen?
  • Diversity in der Kosmetik – erschließt ein multikulturelles Angebot neue Kunden?
  • Looking forward – reasonable business entities for the future
  • Digitale Anpassung – wie Stores smarter werden

Stichworte:

Kosmetik/Textilien

Veranstaltungen


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige