Anzeige

Mehr Biolebensmittel in Kommunen – so geht’s

von Redaktion (Kommentare: 0)


Symbolbild © Fotolia
Symbolbild © Fotolia

Wie können Kommunen ihr Bio-Angebot vergrößern? Aufmerksame Zuhörer haben bei der Tagung „Mehr Biolebensmittel in Kommunen“ wichtige Tipps bekommen.

Das Vergaberecht erlaubt es Kommunen, bei ihren Ausschreibungen zur Gemeinschaftsverpflegung auch Bio-Kriterien zu definieren, erfuhren die mehr als 130 Vertreter aus öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen.

Praxisberichte sollten zum EInschlagen ähnlicher Weg ermutigen: „In München haben wir seit kurzem eine neue Beschaffungsleitlinie und setzen insbesondere bei der Beschaffung von Fleischprodukten auf unseren neuen Goldstandard: bio und zugleich regional. Damit stellen wir neben der Qualität der Fleischerzeugnisse auch einen niedrigen CO2-Fußabdruck beim Transport sicher und fördern gleichzeitig die ökologische Landwirtschaft in unserer unmittelbaren Umgebung“, sagte Stephanie Jacobs, Referentin für Gesundheit und Umwelt.

Weitere Tipps und Hintergrundinformationen liefert ein Praxisleitfaden, den das Netzwerk deutscher Biostädte erstellt hat.

Veranstalter der Tagung war das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München.


Stichworte:

München

Veranstaltungen


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige