Anzeige

Fairtrade im Jahr 2025: Ideen gesucht

von Redaktion (Kommentare: 0)


In diesem Jahr feiert das deutsche FairTrade-Siegel sein 25-jähriges Jubiläum. Vergeben wird es vom Verein TransFair, der in den vergangenen Jahren viel erreicht hat. „Wir haben es geschafft, den fairen Handel aus der Nische zu holen. Heute kommt kein Unternehmen am Thema "Nachhaltigkeit" vorbei“, so Geschäftsführer Dieter Overath, der seit Beginn dabei ist. So liege der Gesamtumsatz mit Fairtrade-Produkten seit 1992 bei insgesamt über sechs Milliarden Euro. Rund 140.000 Tonnen fairer Kaffee sind laut Verein in zweieinhalb Dekaden verkauft worden.

Doch vor allem angesichts stark schwankender Weltmarktpreise will man sich bei TransFair nicht auf den Errungenschaften ausruhen. Gefragt sind daher im Jubiläumsjahr "Ideen für eine Vision des fairen Handels 2025". Beteiligen kann sich jeder, Vorschläge können unter dem Hashttag #handelneudenken über die Social-Media-Kanäle des Vereins eingereicht werden. Die Ideen fließen in einen "Zukunftskongress" ein, den TransFair am 23. Mai in Berlin veranstaltet. Zu den Gästen gehören der Philosoph Richard David Precht und Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der Rewe Group. Mehr dazu unter www.fairtrade-deutschland.de/handelneudenken

Auch wenn sich Fairtrade als Handelsalternative im Bewusstsein der Verbraucher etabliert habe, fehle bei vielen Produkten noch die Marktdurchdringung, so Overath weiter. Das älteste Fairtrade-Produkt Kaffee habe einen Marktanteil von drei Prozent. Eine Zahl, die der Geschäftsführer unbedingt ausbauen will. „Vor der Fünf-Prozent-Marke bei Kaffee und zehn Prozent bei Kakao geh ich nicht in den Ruhestand“, so der 62-Jährige. Fairer Kakao liegt laut Overath bei sechs Prozent Marktanteil.

Mehr als 1,6 Mio. Menschen profitierten inzwischen von Verkäufen über den fairen Handel. Doch die Herausforderungen, die es künftig zu bewältigen gilt, sind enorm. „Klimawandel, existenzsichernde Einkommen, Wertschöpfung in den Anbauländern – der faire Handel steht weiter vor großen Aufgaben und muss sich diesen globalen Fragen stellen“, so Overath. Genau diesen Themen widmet sich deshalb auch der Zukunftskongress in Berlin.


Stichworte:

Fairer Handel

Veranstaltungen


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige