Anzeige

Hügli an Bell Food Gruppe verkauft

von Horst Fiedler (Kommentare: 0)


Die Gründerfamilie Stoffel hat ihre Hügli-Firmenanteile an die Schweizer Bell Food Gruppe, einem der führenden Fleischverarbeiter und Convenience-Produzenten in Europa, verkauft. Die jetzt zum neuen Eigentümer gehörende Heirler Cenovis GmbH soll als eigenständiges Unternehmen weitergeführt werden.


Mit einer Kapitalbeteiligung von 50,2 Prozent, die einem Stimmrechtanteil von 65 Prozent entspricht, war die die Dr. A. Stoffel Holding AG an der international tätigen Hügli-Gruppe beteiligt. Im Sinne einer langfristigen Nachfolgeregelung wurde das Aktienpaket jetzt an die Bell Food Gruppe verkauft, hinter der die Schweizer Coop Genossenschaft steht. Die Bell Food Gruppe war die neue Wunscheigentümerin des kürzlich verstorbenen Dr. Alexander Stoffel. Er hatte laut Mitteilung von Hügli die ersten Gespräche mit der neuen Mehrheitseignerin noch persönlich begleitet.

Neues Potenzial für die Fachhandelmarken


Heirler Cenovis-Geschäftsführer Frank von Glan (Division Head Consumer Brands) begrüßt die Übernahme im Gespräch mit dem Fachmagazin BioHandel: „Wichtig für uns ist, dass Hügli – und damit auch die Heirler Cenovis GmbH – als eigenständiges Unternehmen unverändert weitergeführt wird.“ Dieses Modell praktiziere die Bell Food Gruppe erfolgreich bereits bei anderen Übernahmen, z.B. bei der Liechtensteiner Hilcona AG (Pasta, Saucen), die seit Jahren zur Gruppe gehöre. „Ich bin persönlich sehr froh über diese Einbindung, da Hügli mit den neuen Eigentümern eine langfristige Struktur mit ausgezeichneter Reputation im Lebensmittel- und Handelsbereich erhält: Die Coop ist Marktführer für Bio-Produkte in der Schweiz und mehrfach für ein vorbildliches Nachhaltigkeitsengagement ausgezeichnet. Zudem gibt es innerhalb der Coop- bzw. Bell Food Gruppe diverse Produktionsunternehmen, die für unsere Marken und damit auch für den Umsatz mit unseren Geschäftspartnern im Biobereich spannende Potenziale bieten.“ Derzeit ist Hügli mit den Consumer-Marken Eden, GranoVita, Natur Compagnie, Erntesegen, Heirler, Cenovis und Neuco vorrangig im Reform- und Naturkostfachhandel vertreten.


Die Bell Food Gruppe ist in der Schweiz die unbestrittene Marktführerin im Segment von Fleisch- und Convenience-Produkten. Im Jahr 2016 erwirtschaftete sie in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Frankreich und anderen europäischen Ländern einen Umsatz von 3,4 Milliarden Schweizer Franken (damals rund 3 Mrd. Euro) und beschäftigt etwa 10.000 Mitarbeitende. Die Transaktion unterliegt der Zustimmung der europäischen Wettbewerbsbehörden. „Da sich die Produkt-Portfolios von Hügli und der Bell Food Group sowie deren wichtigsten Kundengruppen ergänzen und es praktisch keine Überschneidungen gibt, werden keine Auflagen durch die Behörden erwartet“, heißt es bei Hügli.

Hügli über 80 Jahre am Markt


Hügli wurde 1935 in der Schweiz gegründet und ist heute eines der führenden europäischen Lebensmittelunternehmen im Bereich der Entwicklung, der Produktion und des Marketings von Trockenmischprodukten im Convenience-Segment wie Suppen, Saucen, Bouillons, Fertiggerichten, Desserts, funktionalen Nahrungsmitteln sowie Feinkost-Spezialitäten. Hügli beliefert die Küchen der professionellen Außerhausverpflegung (Food Service), stellt Produkte für Markenunternehmen und den Lebensmitteleinzelhandel her (Customer Solutions), ist mit geschmacksgebenden Halbfabrikaten Geschäftspartner von Lebensmittelproduzenten (Food Ingredients) und vertreibt eigene Marken, vorwiegend in Bio-Qualität, an Konsumenten (Consumer Brands). Umsatz: 380 Millionen Schweizer Franken (340 Mio Euro) Mitarbeitende: 1.500 in elf Ländern.


Stichworte:

Handel

Hersteller


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige