Anzeige

hamburg.bio Kongress: „Ökologisch wirtschaften – Kür oder Muss?“

von Redaktion (Kommentare: 0)


Im Vorfeld der Fach- und Verbrauchermesse hamburg.bio (7. und 8. April 2018) findet am 6. April 2018 erstmals der hamburg.bio Kongress statt. Im Rahmen der von der Freien und Hansestadt Hamburg geförderten Veranstaltung sprechen namhafte Branchenexperten über das Thema „Ökologisch wirtschaften – Kür oder Muss?“, das in anschließenden Talkrunden weiter diskutiert wird.

Zu den Referenten gehören:

  • Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Agar-Wissenschaftler, Landwirt und Vorstandvorsitzender des Bund Ökologische Landwirtschaft (BÖLW)
  • Tobias Bandel, Managing Partner bei Soil & More
  • Dr. Michael Kopatz, Sozialwissenschaftler am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie

Veranstaltungsort des Kongresses hamburg.bio 2018 ist die Katholische Akademie in Hamburg. Die Kosten für die Teilnahme am Kongress betragen 29 Euro und beinhalten einen Bio-Imbiss sowie Kaffee und Kuchen. Weitere Informationen sowie das gesamte Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Hamburg Bio Webseite. Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte per Email an: kongress@hamburg.bio.

Über den Verein hamburg.bio

Am 20. Oktober 2017 haben sich mehr als 20 Bio-Unternehmen aus den Bereichen Erzeugung, Verarbeitung und Handel der Metropolregion Hamburg zu dem Verein hamburg.bio zusammengeschlossen. Ziel des Vereins ist es, die Freie und Hansestadt Hamburg auf dem Weg zu mehr Bio tatkräftig zu unterstützen. Neben dem Kongress veranstaltet der Verein die Messe hamburg.bio.


Stichworte:

Messen

Hamburg

Veranstaltungen


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige