Anzeige

GLS beteiligt sich an der Umweltbank

von Redaktion (Kommentare: 0)


Logo GLS Bank
Die GLS Bank besitzt jetzt Anteile der UmweltBank

Die GLS Gemeinschaftsbank eG aus Bochum beteiligt sich mit 15,6 Prozent an der Nürnberger UmweltBank AG. Das geht aus einer Pressemitteilung der UmweltBank hervor.

Das von der GLS Bank übernommene Aktienpaket wurde bisher von der UmweltVermögen Beteiligungs AG gehalten, die der Gründerfamilie Popp zuzurechnen ist. Horst und Sabine Popp hatten die UmweltBank Mitte der 1990er Jahre gegründet. Im April 2015 hatte Horst Popp sein Vorstandsamt bei der Bank niedergelegt. „Wir begrüßen den Erwerb des Aktienpakets durch die GLS Bank. Denn nur mit langfristig orientierten Aktionären ist die nachhaltige Ausrichtung der UmweltBank dauerhaft sichergestellt“, erklärt Stefan Weber, Vorstandssprecher der UmweltBank. Die GLS Bank versteht sich als sozial-ökologische Universalbank. Die beiden Kreditinstitute hatten bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet.

Lesen Sie auch: Geld von der Masse


Stichworte:
zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige