Anzeige

Gentechnik: Testbiotech sammelt Antworten von Politikern

von Redaktion (Kommentare: 0)


Testbiotech hat durch eine Mitmach-Aktion versucht, eine Gegenstimme Deutschlands in der Abstimmung um die Importzulassung für eine dreifach resistente Gen-Soja zu erwirken: Mehr als 1.000 E-Mails wurden an Bundesminister Schmidt und CSU-Chef Horst Seehofer verschickt.

Deutschland hat sich dennoch enthalten. Damit wurde erneut eine ausreichende Mehrheit gegen die Zulassung verhindert, urteilt Testbiotech. Das Europäische Parlament hat bereits Einspruch gegen den Beschluss eingelegt.

Die E-Mail-Aktion war Teil des Projekts „Der Gentechnik Grenzen setzen!“, bei der laut Organisatoren insgesamt 11.000 E-Mails versendet worden sind. Antworten von Politikern aller im Bundestag vertretenen Parteien und vieler Wahlkreisabgeordnete hat Testbiotech nun gesammelt und veröffentlicht.

 


Stichworte:
zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige