Anzeige

Förderpreis „Gemeinsam Boden gut machen“ verliehen

von Redaktion (Kommentare: 0)


Elf deutsche landwirtschaftliche Betriebe, die zukünftig ökologisch wirtschaften wollen, haben den Förderpreis „Gemeinsam Boden gut machen“ bekommen und erhalten eine Anschubfinanzierung. Bereits zum vierten Mal haben der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Alnatura den Preis verliehen.

Der NABU hat auf der Biofach sieben Landwirte mit dem Förderpreis des NABU-Projektes „Gemeinsam Boden gut machen“ ausgezeichnet. Das Projekt wird unterstützt durch die Alnatura Bio-Bauern-Initiative und weitere Spender. Vier weitere Betriebe erhalten den Preis im Juni auf dem Umweltfestival in Berlin.

Landwirte haben großes Interesse an einer Umstellung

„Die Auswirkungen des hohen Einsatzes von Pestiziden und synthetischen Düngemitteln sehen wir in Deutschland immer stärker. Unsere Natur ist zunehmend in Gefahr. Landwirte stehen heute häufig vor der schwierigen Entscheidung: wachsen oder weichen“, sagte NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. „Wir freuen uns, dass wir Bauern die Chance bieten können, einen alternativen Weg zu gehen, auf ökologische Landwirtschaft umzustellen und dabei gleichzeitig wirtschaftliche Vorteile zu erzielen. Auch im vierten Förderjahr sehen wir, dass das Interesse der Landwirte an einer Umstellung sehr groß ist.“

Eine Fördersumme von insgesamt 310.000 Euro

Die Landwirte erhalten durch den Förderpreis eine Anschubfinanzierung von 20.000 bis 60.000 Euro. Insgesamt wird 2018 eine Fördersumme von 310.000 Euro ausgeschüttet. Mit dem Projekt „Gemeinsam Boden gut machen“ konnten in den letzten vier Jahren 53 Landwirte prämiert werden.

Von insgesamt 52 Bewerbungen verschiedener landwirtschaftlicher Sparten hat der Naturschutzbund Deutschland nach den Kriterien zweier unabhängiger Gremien elf Betriebe ausgewählt. Die ausgezeichneten Betriebe aus sieben Bundesländern haben sich im vergangenen Jahr einem anerkannten Ökoanbauverband angeschlossen und für den Förderpreis 2018 beworben.

Förderpreisträger 2018

Betrieb / LandwirtBetriebsartOrt / Bundesland
Gut Mönchhof KG Müller Cuendet Saatguterzeugung Meißner, HE
Hermann Grampp Milchvieh Kulmbach¸ BY
Zubzow Eins GbR Gründler, Runge, Stauf Obst, Gemüse, Kräuter Trent, MV
Leo Häckl Gemischtbetrieb Konnersreuth, BY
Stefan Hofer Milchvieh Wangen im Allgäu, BW
Christina Kühl Ackerbau, Imkerei Dalliendorf, MV
Großdrebnitzer Agrarbetriebsgesellschaft mbH Milchvieh Bischofswerda, SN
Böelschubyhof Karsten Rothberg Schweinemast Böelschuby, SH
Rietwiesenhof & Genusswerkstätten Rudolf Sasse Geflügelmast Kalbe, SA
Birkhof Rosenberg Rudolf Schips Geflügelmast Rosenberg, BW
Robert und Daniela Widmann Milchvieh Kaufering, BY

Bis zum 31. Juli 2018 können sich Betriebe wieder um den Förderpreis bewerben.


Stichworte:

Forschung und Studien

BIOFACH World

Veranstaltungen

Landwirtschaft


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige