Anzeige

Aufgrund von Problemen unseres Providers waren unsere Seiten gestern (23.2.2017) einige Zeit leider nicht erreichbar. Wir bitten dies zu entschuldigen!



Fairtrade: Starker Umsatzzuwachs bei Süßwaren

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der Absatz von Fairtrade-Kakao hat sich in Deutschland 2016 verdoppelt. Das verkündete der Verein TransFair auf der Internationalen Süßwarenmesse ISM in Köln. Damit steige hierzulande der Marktanteil von fairem Kakao auf rund sechs Prozent. Ersten Hochrechnungen zufolge hätten Hersteller im vergangenen Jahr knapp 27.000 Tonnen fair gehandelten Kakao eingekauft.

Für 2017 haben sich laut dem Verein, der in Deutschland das Fairtrade-Siegel vergibt, weitere Partner dazu verpflichtet, Kakao nach Fairtrade-Standards einzukaufen: darunter Halloren, Ritter Sport und Lambertz.

Auch Süßwaren mit mehreren Fairtrade-Zutaten waren 2016 erfolgreich: Die Verkäufe von entsprechendem Gebäck stiegen demnach um 42 Prozent auf 1.300 Tonnen, vor allem durch das Sortiment bei Aldi Nord, Rewe und Lidl. 7.600 Tonnen (plus 23 Prozent) faire Eiscreme, überwiegend von Ben und Jerry’s, seien genascht worden – sowie knapp 1.200 Tonnen (plus 22 Prozent) Schokolade.

Ebenfalls positiv hat sich fair gehandelter Haushaltszucker entwickelt. Im vergangenen Jahr wurden davon rund 4.600 Tonnen verkauft, ein Plus von 20 Prozent. Ob sich der positive Trend fortsetzt, ist nach Einschätzung von TransFair fraglich. Das Ende der EU-Zuckerquote im September 2017 berge Risiken für Rohr­zucker aus Entwicklungs- und Schwellenländern: „Wenn es nach Fall der Zuckerquote eine ähnliche Entwicklung gibt, wie wir sie bei der Milchproduktion erlebt haben, sehe ich die Existenz von Kleinbauern in Ländern wie Malawi, Swasiland oder Belize in Gefahr“, warnte Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von TransFair. Noch sei offen, wie sich der Fall der Quote auf Preise und Mengen von Rohrzucker auswirken wird. Die Befürchtung besteht, dass eine steigende Produktion innerhalb der EU für höheren Preisdruck in den Erzeugerländern des globalen Südens sorgen.

Der Verein blickt aber auch erwartungsfroh auf die kommeden Monate. 2017 feiert TransFair sein 25-jähriges Bestehen. Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist ein Zukunftskongress am 23. Mai in der Berliner Kalkscheune unter dem Motto „Handel neu denken“. Mit dabei: Philosoph und Autor Richard David Precht, Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der Rewe Group sowie Moderator Jörg Thadeusz.

Mehr dazu unter www.fairtrade-deutschland.de/handelneudenken


Stichworte:

Fairer Handel


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige