Anzeige

EU-Öko-Verordnung: Weitere Hürde genommen

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der Agrarausschuss des Europäischen Parlaments hat der neuen Öko-Verordnung zugestimmt. Damit ist nach drei Jahren Verhandlungen eine der der letzten wesentlichen Hürden für das neue Reglement genommen worden.

 Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen/EFA im Europäischen Parlament und Berichterstatter für die Öko-Verordnung, kommentiert die Entscheidung:

„Ich sehe darin ein klares Plus zur Stärkung des Vertrauens in die Leistungen des ökologischen Landbaus und damit eine Stärkung des Bio-Siegels insgesamt. Das Vertrauen in die Erzeugnisse ist das höchste Gut, das Öko-Bauern und Öko-Hersteller besitzen. Die neue Verordnung wird helfen, dieses unwiederbringliche Kapital zu schützen.

Die Verbraucher aber auch der gesamte binnenländische Öko-Markt werden darüber hinaus von neuen Importregelungen profitieren. Das künftige Reglement wird dafür sorgen,  dass Importe zweifelhafter Herkunft unmöglich werden, da nunmehr die europäischen Anbauregelungen auch für Einfuhren aus Drittstaaten gelten.

Mit dem neuen Regelwerk geht zudem ein langgehegter Wunsch der Branche nach Abweichung vom sonst üblichen Saatgutrecht in Erfüllung. Bio-Saatgut muss nicht länger Industrie-freundlichen Kriterien etwa zur Gleichförmigkeit Stand halten. Damit ist endlich der Weg frei für die kommerzielle Verwendung alter Landsorten, die nunmehr frei vermarktet werden dürfen.“

Geben das Parlament und der Agrarrat ihre finale Zustimmung, soll die Öko-Verordnung am 1. Januar 2021 in Kraft treten.

Lesen Sie dazu auch:

Neue EU-Ökoverordnung: Mitgliedsstaaten stimmen zu

Rückblick: Diskussion zur EU-Öko-Verordnung

Einigung im Trilog: Abstimmungsvorlage für die neue Öko-Verordnung steht

EU-Ökoverordnung: „Sieg der Partikular-Interessen“

EU-Ökoverordnung: Trilog überraschend abgesagt


Stichworte:

Europa

Politik


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige