Anzeige

Eigene Tierwohl-Marke bei Aldi

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD haben mit Fair & Gut eine eigene Tierwohlmarke eingeführt. Seit Mitte Januar gibt es in einigen Discountern in Südbayern, Hamburg und Berlin Geflügelfleisch mit dem Label des Deutschen Tierschutzbundes in der Einstiegsstufte zu kaufen. Die darin festgelegten Kriterien liegen teilweise unter dem von Bio. Wie Aldi auf Nachfrage von bio-markt.info mitteilt, stamme das Fleisch von GEKA frost (Aldi Nord) und Donautal (Aldi Süd). Beide Lieferanten gehören zur Marke Wiesenhof. Die Fair & Gut-Hühner werden laut Aldi getrennt von ihren konventionellen Artgenossen aufgezogen. Für den Mehraufwand zahlt Aldi den Landwirten nach eigenen Angaben eine „etwa 30 Prozent höhere Vergütung“ als bei konventioneller Haltung.

Die Einführung von insgesamt sechs Geflügelprodukten der Marke Fair & Gut sei ein erster Schritt gewesen. Aldi stellt in Aussicht, dass in weiteren Produktbereichen andere individuelle Tierwohl-Kriterien und -Label hinzukommen könnten.


Stichworte:

LEH


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige