Anzeige

Dresden ist Fairtrade-Town

von Redaktion (Kommentare: 0)


2.000 Städte weltweit tragen den Titel „Fairtrade-Town“. Dresden gehört nun auch dazu. Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender der Initiative TransFair, überreichte Oberbürgermeister Dirk Hilbert eine Urkunde. „Mit der Auszeichnung als Fairtrade-Stadt übernimmt Dresden eine Vorbildfunktion, sich als weltoffene Kommune zu präsentieren und soziale Verantwortung zu übernehmen“, so Overath. Hilbert sagte, der Titel sei für ihn „Auszeichnung und Ansporn zugleich“.

Bereits jetzt verarbeiten mehr als 30 Gastronomiebetriebe in der sächsischen Landeshauptstadt Fairtrade-Produkte. Weit über 100 Geschäfte bieten fair gehandelte Waren an. Schulen, Kirchengemeinden und Vereine verwenden ebenfalls fair gehandelten Kaffee, Tee und Kakao.

Bundesweit ist Dresden die 480. „Fairtrade-Town“. 2017 erhielten bereits 28 Städte den Titel. Mit der Fairtrade-Towns-Kampagne fördert TransFair gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene. Um den Titel Fairtrade-Town können sich Städte, kreisfreie Städte, Stadtbezirke, Gemeinden, Verbandsgemeinden, Kreise, Regionen, Inseln und Bundesländer bewerben.


Stichworte:

Fairer Handel


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige