Anzeige

dm Österreich: Mehr Bio und Naturkosmetik

von Redaktion (Kommentare: 0)


Für das zurückliegende Geschäftsjahr 2016/17 zieht dm drogerie markt eine positive Bilanz am österreichischen Markt: „Der Umsatz konnte um mehr als 6 Prozent von 852 auf 904 Mio. Euro gesteigert werden“, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Damit baut dm seine Marktanteile im Drogeriefachhandel sowie am Gesamtmarkt weiter aus. Das starke Wachstum ging einher mit 170 neuen Arbeitsplätzen; aktuell arbeiten 6.763 Menschen bei dm Österreich. Rund 37 Mio. Euro wurden investiert um 40 Filialen der insgesamt 391 Filialen zu modernisieren und teilweise zu vergrößern.

Mehr Bio-Kompetenz

Im Frühjahr wurde das Sortiment über alle Warenbereiche hinweg überarbeitet und erweitert. „Im Bio-Lebensmittelsortiment  zogen 85 Produkte heimischer Bio-Hersteller in die dm-Regale ein, viele davon in Reformhausqualität“, informiert die Drogeriekette. Unter den neuen Lieferanten seien beispielsweise der steirische Familienbetrieb Lukashof, die Hirzinger Bäckerei aus Tirol oder Bio Lutz aus Niederösterreich. Das Angebot an Kohlehydrate reduzierten Lebensmitteln sowie an Produkten für Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten wurde um 70 neue Artikel ausgebaut: Neu bei dm sind unter anderen glutenfreie Bio-Backwaren von Schnitzer sowie fructosearme und -freie Lebensmittel von Frusano.

Der Naturkosmetik wurde zuletzt mehr Platz als bisher eingeräumt und um die Marken i+m, Dr. Bronner’s und Frühmesner erweitert. „Auch in den Bereichen Damenhygiene, Körperreinigung sowie Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel finden sich neue Öko-Highlights“, informiert dm.

Grüne Etiketten für grüne Produkte

Auf nachhaltige Produkte weist dm Österreich jetzt mit grünen Etiketten im Regal hin. Eine zusätzliche Information am grünen Etikett zeigt an, ob das Produkt bio, vegan oder glutenfrei ist. Voraussetzung für das grüne Etikett ist die Kennzeichnung durch mindestens eins von 16 Siegeln, darunter BDIH, Blauer Engel, Bio Austria, GOTS und Natrue. Das trifft aktuell auf mehr als 2.500 Artikel zu – aber „dm baut sein Angebot an ökologisch nachhaltigen Produkten in allen Warenbereichen weiter aus“, gibt das Unternehmen Auskunft.

 

 

 

 

 


Stichworte:

Filialisten


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige