Anzeige

Dennree: Knapp 30 Millionen Euro Gewinn 2016

von Horst Fiedler (Kommentare: 0)


Der Dennree-Konzern konnte das Jahr 2016 erfolgreich abschließen. Aus der kurz vor Weihnachten veröffentlichten Bilanz ergibt sich ein Gewinn nach Steuern in Höhe von knapp 30 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um rund zehn Prozent. Für 2017 wird nur noch ein Umsatzplus im niedrigen einstelligen Bereich erwartet.

Wenn sich die hauseigene Prognose bewahrheitet, wird Dennree die Eine-Milliarde-Euro-Umsatz-Grenze 2017 noch nicht überschreiten. Im Jahr 2016 lag der Konzern-Umsatz bei 930 Millionen Euro. Mit einer Eigenkapitalquote von über 70 Prozent ist das Unternehmen in dem schwieriger werdenden Bio-Markt gut aufgestellt. „Nach Einschätzung der Geschäftsleitung und entsprechender Marktbeobachter wird der Wettbewerb am Markt weiter zunehmen und es wird einen größeren Strukturwandel geben. Im weiteren Ausbau der BioMarkt-Verbundgruppe und der eigenen Einzelhandelsschiene, der denn´s Biomarkt GmbH, wird ein Schritt gesehen, diesen Prozess aktiv mitgestalten zu können“, heißt es im Konzernlagebericht.

Tochter denn’s legt um 15 Prozent zu

Die zum Konzern gehörende denn’s Biomarkt GmbH erzielte ein Jahresergebnis von gut einer Million Euro, 2015 waren es noch rund drei Millionen Euro. Der Umsatz stieg um etwa 15 Prozent auf rund 355 Millionen Euro. Basis waren dem Lagebericht nach 184 der 252 im Jahr 2016 unter dem Markenauftritt denn’s Biomarkt geführten Läden. Von den Verbindlichkeiten in Höhe von insgesamt 94,5 Millionen Euro sind 84 Millionen Euro Verbindlichkeiten gegenüber „verbundenen Unternehmen“, rund 20 Millionen Euro mehr als 2015. Die Eigenkapitalquote liegt bei elf Prozent. „Die denn´s Biomarkt GmbH plant ein weiteres organisches Wachstum im mittelfristigen Planungshorizont, um weiteres Marktpotenzial zu erschließen“, heißt es im Lagebericht.

Bei denn’s arbeiteten laut Bericht am Ende des Geschäftsjahres 262 Auszubildende (Vorjahr 257) und sieben duale Studenten (Vorjahr 6), verteilt auf das gesamte Filialnetz. Die Ausbildungsaktivitäten seien im vergangenen Geschäftsjahr stetig ausgeweitet worden: „Um die Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt für Auszubildende zu erhöhen, aber auch um die Kenntnisse der Auszubildenden zu verbessern, wurde zum 1.10.2015 eine Kooperation mit Prozubi, einem führenden Anbieter für Onlinekurse zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung eingegangen. Diese ermöglicht den Auszubildenden, sich den Prüfungsstoff der IHK-Prüfung zielgerichtet von zu Hause aus anzueignen. Dem Auszubildenden entstehen keinerlei Kosten. Er verbessert damit seine Fachkenntnisse, erzielt bessere Prüfungsergebnisse und schafft damit auch günstigere Übernahmemöglichkeiten.“

Der Dennree-Konzern beschäftigte insgesamt über 5.000 Mitarbeiter, knapp 600 mehr als 2015.


Stichworte:

Handel

Hersteller


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige